Start > Finanznachrichten - aktuelle Nachrichten zu Finanzen und Börse > Kriegsangst lässt nach – US-Börsen legen zu

Kriegsangst lässt nach – US-Börsen legen zu

Der Dow hat am Donnerstag zugelegt. Zum Handelsende in New York wurde der Index mit 24.483,05 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,21 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.665 Punkten im Plus gewesen (+0,96 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 6.660 Punkten (+1,23 Prozent).

Börsianer reagierten erleichtert auf eine Mitteilung von US-Präsident Donald Trump, dass ein Militäreinsatz in Syrien doch noch nicht ausgemachte Sache ist: „Never said when an attack on Syria would take place. Could be very soon or not so soon at all! In any event, the United States, under my Administration, has done a great job of ridding the region of ISIS“, schrieb Trump auf Twitter. Der Goldpreis als wichtiges Angstbarometer ließ deutlich nach, am Abend wurden für eine Feinunze 1.335,00 US-Dollar gezahlt (-1,36 Prozent). Das entspricht einem Preis von 34,82 Euro pro Gramm.

Foto: Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Chancen auf viertes Mobilfunknetz sinken

Ein viertes deutsches Mobilfunknetz, wie es das Bundeskartellamt und Verbraucherschützer fordern, wird es wohl doch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.