Start > News zu Geheimdienst

News zu Geheimdienst

James Bond 007 – Im Geheimdienst Ihrer Majestät ist der sechste Kinofilm der von Eon Productions produzierten James-Bond-Filmreihe. Die Geschichte basiert auf dem 1963 erschienenen gleichnamigen Roman Im Dienst Ihrer Majestät des britischen Autors Ian Fleming. Der Film startete am 19. Dezember 1969 in den bundesdeutschen Kinos.

Grünen-Chefin will Aufspaltung des Verfassungsschutzes

Gruenen Chefin will Aufspaltung des Verfassungsschutzes 310x205 - Grünen-Chefin will Aufspaltung des Verfassungsschutzes

Grünen-Chefin Annalena Baerbock hat vor dem Hintergrund wachsender rechtsextremistischer Bedrohungen einen kompletten Umbau des Verfassungsschutzes gefordert. "Das Bundesamt für Verfassungsschutz muss aufgespalten und neu aufgebaut werden, und zwar in zwei Behörden", sagte Baerbock der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe). Die Aufklärung verfassungsfeindlicher Tendenzen mittels öffentlicher Quellen solle zukünftig in einem eigenständigen Institut …

Jetzt lesen »

Bundeswehr will Hinweisgeber auf rechtsextreme Umtriebe feuern

Bundeswehr will Hinweisgeber auf rechtsextreme Umtriebe feuern 310x205 - Bundeswehr will Hinweisgeber auf rechtsextreme Umtriebe feuern

Die Bundeswehr will einen Whistleblower entlassen, nachdem der Soldat mehrmals detaillierte Hinweise auf rechte Umtriebe in der Truppe geliefert hat. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, meldete Unteroffizier Patrick J. seit 2016 zahlreiche mutmaßlich rechtsextreme Soldaten an den Militärischen Abschirmdienst (MAD). In einem mehr als 100-seitigen Bericht führte …

Jetzt lesen »

Österreichs Geheimdienstchef sorgt sich um Ruf seiner Behörde

sterreichs Geheimdienstchef sorgt sich um Ruf seiner Behörde 310x205 - Österreichs Geheimdienstchef sorgt sich um Ruf seiner Behörde

Der Direktor des österreichischen Verfassungsschutzes, Peter Gridling, sorgt sich um den Ruf seiner Behörde. "Generell kann gesagt werden, dass die Summe an Ereignissen und die Veröffentlichung von nicht für die Öffentlichkeit bestimmten Schreiben in Medien, ebenso wenig dazu beitragen das Vertrauen in Österreichs Sicherheitsbehörden zu stärken, wie immer wieder aufflammende …

Jetzt lesen »

Grüne lehnen erweiterte Befugnisse für Verfassungsschutz ab

Gruene lehnen erweiterte Befugnisse fuer Verfassungsschutz ab 310x205 - Grüne lehnen erweiterte Befugnisse für Verfassungsschutz ab

Grünen-Fraktionsvize Konstantin von Notz hat Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang widersprochen, der erweiterte Befugnisse für den Geheimdienst zur Beobachtung islamistischer Gefährder gefordert hatte. "Natürlich sind die Herausforderungen für die Sicherheitsbehörden bezüglich der Bedrohungen durch den IS - auch durch sogenannte Rückkehrer - enorm", sagte von Notz der "Rheinischen Post" (Montagsausgabe). "Es gibt …

Jetzt lesen »

Iranische Revolutionsgarden: Hardt ruft EU zu schärferer Haltung auf

Iranische Revolutionsgarden Hardt ruft EU zu schaerferer Haltung auf 310x205 - Iranische Revolutionsgarden: Hardt ruft EU zu schärferer Haltung auf

Nach der Ankündigung der US-Regierung, die Iranischen Revolutionsgarden auf die Terrorliste zu setzen, fordern auch deutsche Politiker die Prüfung eines solchen Schrittes durch Deutschland und die EU. "Hetze gegen Israel geht im Iran meist von den Revolutionsgarden aus", sagte der CDU-Außenpolitiker Jürgen Hardt der "Welt" (Mittwochsausgabe). "Mehr Terror geht nicht. …

Jetzt lesen »

Ist Österreichischer Geheimdienst isoliert?

Ist Österreichischer Geheimdienst isoliert 1554171199 310x205 - Ist Österreichischer Geheimdienst isoliert?

Eigentlich sollte am Handelsgericht Wien heute ein Showdown zwischen Peter Pilz und FPÖ Innenminister Herbert Kickl stattfinden. Kickl hatte Pilz geklagt, weil der ihn eine "Gefahr für die öffentliche Sicherheit" genannt hatte.

Jetzt lesen »

Mehr rechtsextreme Soldaten als bisher bekannt

Mehr rechtsextreme Soldaten als bisher bekannt 310x205 - Mehr rechtsextreme Soldaten als bisher bekannt

Der Militärische Abschirmdienst (MAD) hat in den letzten Jahren mehr rechtsextreme Soldaten enttarnt und für ihre Entlassung aus der Truppe gesorgt als bisher bekannt. In einer vertraulichen Sitzung des Innenausschusses räumte ein MAD-Abteilungsleiter Mitte Februar ein, der Geheimdienst habe "nach außen" und auch gegenüber dem Bundestag stets nur die Zahl …

Jetzt lesen »

NRW-Grüne verlangen Reisewarnung für Türkei

NRW Gruene verlangen Reisewarnung fuer Tuerkei 310x205 - NRW-Grüne verlangen Reisewarnung für Türkei

Die Grünen in NRW fordern eine aktuelle Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für Türkei-Urlaube. Hintergrund sind die neuen Drohungen der türkischen Regierung gegen Regimekritiker: "Die Bundesregierung muss ihre Bürger vor Restriktionen in der Türkei schützen", sagte Berivan Aymaz, integrationspolitische Sprecherin der Grünen im Düsseldorfer Landtag, dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Donnerstagsausgabe). "Es gibt …

Jetzt lesen »

Nordkorea baut angeblich Raketentestgelände wieder auf

Nordkorea baut angeblich Raketentestgelände wieder auf 310x205 - Nordkorea baut angeblich Raketentestgelände wieder auf

In den USA und in Südkorea kursieren Berichte, wonach Nordkorea Teile eines bereits zerstörten Raketentestgeländes angeblich wieder aufbaut. Dies gehe aus Angaben von "Analysten" hervor, berichteten unter anderem CNN und New York Times am späten Dienstagabend (US-Ortszeit). Auch der südkoreanische Geheimdienst soll entsprechende Erkenntnisse haben. Konkret geht es um Sohae, …

Jetzt lesen »

Stasi überwachte Kriminalpolizei in West-Berlin

Stasi ueberwachte Kriminalpolizei in West Berlin 310x205 - Stasi überwachte Kriminalpolizei in West-Berlin

Das Ministerium für Staatssicherheit hatte frühzeitig Einblick in die Ermittlungen der Kriminalpolizei in West-Berlin. Das berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Wie aus Stasiakten vom Dezember 1969 hervorgeht, wusste der DDR-Geheimdienst, dass Kripobeamte wegen Rauschgifthandel nach drei West-Berliner Anarchisten suchten, die zur Gruppe "Zentralrat der umherschweifenden Haschrebellen" zählten. "Ein …

Jetzt lesen »

Seehofer weist Vertuschungsvorwürfe im Fall Bilal Ben A. zurück

Seehofer weist Vertuschungsvorwuerfe im Fall Bilal Ben A. zurueck 310x205 - Seehofer weist Vertuschungsvorwürfe im Fall Bilal Ben A. zurück

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat im Fall des unter fragwürdigen Umständen abgeschobenen Bilal Ben A. Vertuschungsvorwürfe zurückgewiesen. "Ben A. war seit dem 14. Januar 2017 vollziehbar ausreisepflichtig und galt als Person mit hoher krimineller Energie", sagte Seehofer am Donnerstagmittag in Berlin. Zudem sei er am 24. Dezember 2016 als Gefährder …

Jetzt lesen »