Start > News zu Rente

News zu Rente

AfD entscheidet im August über Rentenkonzept

Nach monatelangen Diskussionen wird die AfD im August über ihr Rentenkonzept entscheiden. Der AfD-Partei- und Fraktionsvorsitzende Alexander Gauland zeigte Sympathien für das Modell von Björn Höcke von der Sammlungsbewegung „Der Flügel“, das einen Rentenzuschlag für deutsche Staatsbürger vorsieht. „Ich kann mit dieser Idee durchaus etwas anfangen. Aber das muss unser …

Jetzt lesen »

Experten: Grundrente taugt nicht als Wahlkampfthema gegen die AfD

Nach Einschätzung von Experten eignet sich die SPD-Idee einer Grundrente für Geringverdiener nicht als Wahlkampfthema gegen die AfD. „Ich glaube nicht, dass das Thema Rente eine große Chance darstellt, der AfD das Wasser abzugraben“, sagte der Berliner Politikwissenschaftler Oskar Niedermayer dem „Handelsblatt“. Der Vorschlag von Sozialminister Hubertus Heil (SPD) „würde …

Jetzt lesen »

Arbeitgeber lehnen Heils Pläne für Grundrente ab

Die Arbeitgeber lehnen die von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) geplante Grundrente ohne eine Prüfung der Bedürftigkeit strikt ab. „Die Koalition sollte Abstand von einer Grundrente nehmen, wenn die Bedürftigkeit gar nicht geprüft werden soll“, sagte Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). Im Koalitionsvertrag sei die Grundrente zwar vereinbart, …

Jetzt lesen »

CDU-Chefin offen für mehr „Werkstatt-Gespräche“

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer erwägt, nach dem Werkstattgespräch zur Flüchtlingspolitik eine ähnliche Runde auch zur Rentenpolitik einzuberufen. Die Idee sei von mehreren Seiten an sie herangetragen worden, sagte Kramp-Karrenbauer. „Ich bin für diesen Vorschlag sehr offen“, sagte sie dem „Spiegel“. Die Rente sei ein wichtiges Thema, das breit diskutiert werden …

Jetzt lesen »

Handwerkspräsident bezeichnet Heils Grundrente als „respektlos“

Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer hat die Grundrenten-Pläne von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) scharf kritisiert. „Der Arbeitsminister sagt, das ist eine Respekt-Rente. Ich frage, wo bleibt der Respekt gegenüber Betriebsinhabern und Mitarbeitern?“, sagte der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagausgaben). „Ich finde es respektlos, Arbeitgebern und Beschäftigten, …

Jetzt lesen »

Finanzstaatssekretär sorgt sich um Börsenkurs der Deutschen Bank

Finanzstaatssekretär Jörg Kukies macht sich Sorgen um den niedrigen Börsenwert großer deutscher Banken. „Deutsche Finanzinstitute sind gegenwärtig an der Börse ziemlich niedrig bewertet. Es gibt aber auch nach Börsenwert richtig große Banken aus China, den USA oder Frankreich“, sagte Kukies der „Süddeutschen Zeitung“ (Freitagsausgabe) auf die Frage, was noch getan …

Jetzt lesen »

Ost-Rentner profitieren von Grundrente nach SPD-Modell

Von einer Grundrente nach dem SPD-Modell profitieren laut eines Zeitungsberichts Rentner in Ostdeutschland besonders. Das zeigen neue Zahlen des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW), über die die „Bild-Zeitung“ (Donnerstagsausgabe) berichtet. Verlierer wären demnach viele westdeutsche Frauen, die ihre kleine Rente nicht aufstocken dürften, weil sie nicht lange genug eingezahlt …

Jetzt lesen »

Gesamtmetall-Verband befürwortet Sozialabgabenbremse

Der Arbeitgeberverband Gesamtmetall stellt sich hinter den Vorstoß von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), eine Sozialabgabengrenze von 40 Prozent im Grundgesetz einzuführen. „Der Vorschlag ist uneingeschränkt begrüßenswert“, sagte Hauptgeschäftsführer Oliver Zander dem „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe). Die Abgabengrenze von 40 Prozent markiere den äußersten Rand des Erträglichen, wenn das deutsche Sozialsystem stabil bleiben …

Jetzt lesen »

Handwerkspräsident begrüßt Sozialabgabengrenze im Grundgesetz

Der Vorschlag von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), im Grundgesetz eine Sozialabgabengrenze von 40 Prozent einzuführen, stößt auf große Zustimmung der Wirtschaft. Der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH), Hans Peter Wollseifer, signalisierte im „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe) „volle Unterstützung“ für den Vorstoß. „Damit erhielte die 40-Prozent-Grenze einen verbindlichen Charakter und wäre …

Jetzt lesen »