Start > News zu WLAN

News zu WLAN

Wireless Local Area Network bezeichnet ein lokales Funknetz, wobei meistens ein Standard der IEEE-802.11-Familie gemeint ist. Für diese engere Bedeutung wird in manchen Ländern weitläufig beziehungsweise auch synonym der Begriff Wi-Fi verwendet. Der Begriff wird häufig auch irreführend als Synonym für WLAN-Hotspots bzw. kabellosen Internetzugriff verwendet.
Im Gegensatz zum Wireless Personal Area Network haben WLANs größere Sendeleistungen und Reichweiten und bieten im Allgemeinen höhere Datenübertragungsraten. WLANs stellen Anpassungen der Schicht 1 und 2 des OSI-Referenzmodells dar, wohingegen in WPANs z. B. über eine im Netzwerkprotokoll vorgesehene Emulation der seriellen Schnittstelle und PPP beziehungsweise SLIP eine Netzverbindung aufgebaut wird. Bei WLAN wird heute meist das Modulationsverfahren OFDM verwendet.
Dieses Notebook mit WLAN-Karte ist mit dem WLAN-Router kabellos verbunden.
Karte mit WLAN-Abdeckung in einer Universitätsbibliothek
Ausgeschildertes WLAN am Wiener Flughafen
Kartierung von WLAN in Seattle durch Wardriving mit NetStumbler, 2004

Einigung über „Digitalpakt Schule“ steht bevor

Im Streit um die Grundgesetzänderung für den Digitalpakt Schule steht offenbar eine Einigung bevor. Dabei gibt der Bund den Ländern weitgehend nach. Die Länder sollen durch die geplante Änderung des Grundgesetzes nun nicht mehr verpflichtet werden, bei Finanzhilfen des Bundes mindestens den gleichen Betrag aus dem eigenen Haushalt zuzuschießen. Das …

Jetzt lesen »

Deutsche Bahn erlaubt Laptops im Speisewagen

Die Deutsche Bahn erlaubt künftig Laptops im Speisewagen. Wer diesen bislang als rollendes Büro benutzt hat, wurde von den Kellnern oft aufgefordert, seinen Laptop wegzustecken. Doch hier hat, wie der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, die Bahn ihre Politik geändert. Gab es in den alten Speisekarten noch den Hinweis, …

Jetzt lesen »

Berliner CDU fordert Rücktritt von Bildungssenatorin

Die bildungspolitische Sprecherin der Berliner CDU, Hildegard Bentele, hat den Rücktritt von Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) gefordert. Scheeres habe viel zu spät auf die Probleme an den Berliner Schulen reagiert und handele auch jetzt zu zögerlich, sagte Bentele am Mittwoch im RBB-Inforadio. „Ich verstehe überhaupt nicht, warum sie noch im …

Jetzt lesen »

Mehrheit der Internetnutzer fürchtet Datenmissbrauch

Bei den Internetnutzern in Deutschland überwiegt die Sorge vor einem Missbrauch persönlicher Daten: 61 Prozent haben sehr große oder große Sorge vor einem Missbrauch ihrer persönlichen Daten (unverändert im Vergleich zu April 2018); 39 Prozent haben geringe oder gar keine Sorge vor einem Missbrauch persönlicher Daten. Das hat eine Umfrage …

Jetzt lesen »

Chef der PISA-Studie will schnelle Umsetzung von Digitalpakt

Der Chef der PISA-Studie, OECD-Bildungsdirektor Andreas Schleicher, fordert, Bund und Länder sollten das Grundgesetz ändern und den Digitalpakt für die Schulen rasch Realität werden lassen. „Die Digitalisierung bietet tolle Möglichkeiten, was die Individualisierung von Lernprozessen oder die Gestaltung von innovativen Lernumgebungen angeht“, sagte Schleicher den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Mittwochsausgaben). …

Jetzt lesen »

KMK-Präsident: Schüler sollen nicht ständig mit Tablets arbeiten

Der neue Präsident der Kultusministerkonferenz (KMK), der hessische Kultusminister Alexander Lorz (CDU), hat klargestellt, dass Laptops und Tablets in den Schulen auch künftig nur zusätzlich, aber keineswegs dauerhaft eingesetzt werden sollen: „Das Arbeiten mit Tablets muss ein `Add-on` bleiben, Schüler sollen nicht ständig damit arbeiten, sondern auch die klassischen Kulturtechniken …

Jetzt lesen »

Landsberg: „Digitalpakt darf nicht an den Ländern scheitern“

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat die Bundesländer davor gewarnt, den Digitalpakt für Schulen im Bundesrat scheitern zu lassen. „Wir fordern die Länder auf, der Lockerung des Kooperationsverbotes zuzustimmen. Der Digitalpakt darf nicht an den Ländern scheitern“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, gestern zur „Passauer Neuen …

Jetzt lesen »

Kretschmann kritisiert Grundgesetzänderung als „Murks“

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat die vom Bundestag beschlossene Grundgesetzänderung, die dem Bund Investitionen in die Schulen ermöglicht, scharf kritisiert. „Klar ist, die Länder brauchen mehr Geld für die Bildung“, sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagsausgaben). „Aber der Weg, der jetzt vom Bund eingeschlagen wird, ist der falsche. Damit …

Jetzt lesen »

Deutsche Autobauer streiten über Funkstandard

Automanager schwärmen gern von den Vorzügen des vernetzten Fahrens: Dabei sollen sich die Fahrzeuge etwa gegenseitig vor Glätte oder Hindernissen warnen – und sogar mit Ampeln und Verkehrschildern kommunizieren. Doch die Industrie ist uneins, wie die Daten hin und her gesendet werden sollen: per WLAN oder Mobilfunk. In Kürze will …

Jetzt lesen »