Start > News zu WLAN

News zu WLAN

Wireless Local Area Network bezeichnet ein lokales Funknetz, wobei meistens ein Standard der IEEE-802.11-Familie gemeint ist. Für diese engere Bedeutung wird in manchen Ländern weitläufig beziehungsweise auch synonym der Begriff Wi-Fi verwendet. Der Begriff wird häufig auch irreführend als Synonym für WLAN-Hotspots bzw. kabellosen Internetzugriff verwendet.
Im Gegensatz zum Wireless Personal Area Network haben WLANs größere Sendeleistungen und Reichweiten und bieten im Allgemeinen höhere Datenübertragungsraten. WLANs stellen Anpassungen der Schicht 1 und 2 des OSI-Referenzmodells dar, wohingegen in WPANs z. B. über eine im Netzwerkprotokoll vorgesehene Emulation der seriellen Schnittstelle und PPP beziehungsweise SLIP eine Netzverbindung aufgebaut wird. Bei WLAN wird heute meist das Modulationsverfahren OFDM verwendet.
Dieses Notebook mit WLAN-Karte ist mit dem WLAN-Router kabellos verbunden.
Karte mit WLAN-Abdeckung in einer Universitätsbibliothek
Ausgeschildertes WLAN am Wiener Flughafen
Kartierung von WLAN in Seattle durch Wardriving mit NetStumbler, 2004

Landsberg: „Digitalpakt darf nicht an den Ländern scheitern“

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat die Bundesländer davor gewarnt, den Digitalpakt für Schulen im Bundesrat scheitern zu lassen. „Wir fordern die Länder auf, der Lockerung des Kooperationsverbotes zuzustimmen. Der Digitalpakt darf nicht an den Ländern scheitern“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, gestern zur „Passauer Neuen …

Jetzt lesen »

Kretschmann kritisiert Grundgesetzänderung als „Murks“

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat die vom Bundestag beschlossene Grundgesetzänderung, die dem Bund Investitionen in die Schulen ermöglicht, scharf kritisiert. „Klar ist, die Länder brauchen mehr Geld für die Bildung“, sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagsausgaben). „Aber der Weg, der jetzt vom Bund eingeschlagen wird, ist der falsche. Damit …

Jetzt lesen »

Deutsche Autobauer streiten über Funkstandard

Automanager schwärmen gern von den Vorzügen des vernetzten Fahrens: Dabei sollen sich die Fahrzeuge etwa gegenseitig vor Glätte oder Hindernissen warnen – und sogar mit Ampeln und Verkehrschildern kommunizieren. Doch die Industrie ist uneins, wie die Daten hin und her gesendet werden sollen: per WLAN oder Mobilfunk. In Kürze will …

Jetzt lesen »

Digitalpakt: Bund zahlt pro Schule 25.000 Euro für Tablets

Einzelne Schulen sollen bis zu 25.000 Euro für Laptops oder Tablets erhalten. Das geht aus dem Entwurf für die Verwaltungsvereinbarung von Bund und Ländern hervor, über den das „Handelsblatt“ (Freitagsausgabe) berichtet. Die Geräte sollen „technologieoffen, erweiterungs- und anschlussfähig“ sein und „schulgebunden“ bleiben – Geräte für jeden einzelnen Schüler seien demnach …

Jetzt lesen »

Datenlogger – Visualisierung, Überwachung und Datenspeicherung

Ein Datenlogger ist stark vereinfacht ein beliebiges Gerät, das zum Einsatz kommt, um Daten zu speichern. Unter anderen gehören dazu Datenerfassungsgeräte wie bspw. Steckkarten oder Systeme mit einer seriellen Schnittstelle, die einen Computer nutzen, um Daten in Echtzeit aufzuzeichnen. Drahtlose Messumformer sind heute in der Lage, selbst ein normales Smartphone …

Jetzt lesen »

Griff zum Handy im Schwimmbad ist riskant

Eltern achten beim Badeausflug eher auf ihre Smartphones als auf ihre Kinder. Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ (FAS). Michael Schad vom Bundesverband Deutscher Schwimmmeister kritisiert, viele Eltern sähen Schwimmbäder als eine Art Kita an. Der FAS sagte er: „Sie kommen mit einer hohen Erwartungshaltung und glauben, die Verantwortung für …

Jetzt lesen »

BGH: WLAN-Betreiber müssen Zugang bei Rechtsbruch sperren

Auch die Betreiber von offenen WLANs müssen nach Ansicht des BGH womöglich zukünftig den Zugang zu bestimmten Diensten sperren. Es komme ein Sperranspruch von Inhabern bestimmter Urheberrechte „in Betracht“, so die Karlsruher Richter in einem Urteil am Donnerstag. Im konkreten Fall hat der BGH die Prüfung der Frage, ob der …

Jetzt lesen »

Unionsfraktion beschließt Konzept zum Digitalpakt für Schulen

Die Unionsfraktion im Bundestag hat ihr Konzept zur Ausgestaltung des mit 3,5 Milliarden Euro im Koalitionsvertrag beschlossenen Digitalpakts für die Schulen vorgelegt. Die „Welt“ berichtet darüber. Als übergeordnetes Ziel wird dabei mehr Vergleichbarkeit in der Bildung formuliert. „Um unser Ziel zu erreichen, eine höhere Verbindlichkeit in der Vergleichbarkeit von Abschlüssen …

Jetzt lesen »

Bildungsministerin will Tablets für alle Schüler

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) will die Digitalisierung an Schulen massiv vorantreiben und strebt Computer für jeden Schüler an. „Alle Schülerinnen und Schüler sollten in Zukunft in der Schule und zu Hause bei den Hausaufgaben mit einem digitalen Gerät arbeiten können, so wie heute mit Papier und Stift“, sagte Karliczek dem …

Jetzt lesen »