Politikerin

Innenministerin Faeser sagt Islamisten den Kampf an

Innenministerin Faeser sagt Islamisten den Kampf an

Die deutschen Sicherheitsbehörden haben die islamistische Szene in Deutschland nach Angaben von Bundesinnenministerin Nancy Faeser fest im Visier. Die SPD-Politikerin droht den Islamisten aeser droht Islamisten mit der vollen Härte des Strafrechts.

Wagenknecht: Haushaltskompromiss geht "auf Kosten der Bürger"

Wagenknecht: Haushaltskompromiss geht „auf Kosten der Bürger“

Die Bundestagsabgeordnete und ehemalige Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht, die im Januar eine eigene Partei gründen will, hat die Einigung der Ampel-Koalition zum Haushalt heftig kritisiert. „Die Einigung lautet unterm Strich: Alles wird noch teurer“, sagte Wagenknecht dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Das sei „ein beschämender Kompromiss auf Kosten der Bürger“. Die noch stärkere Anhebung des CO2-Preises sei ein

SPÖ gratuliert Anzengruber nach Stichwahl-Sieg in Innsbruck

SPÖ gratuliert Anzengruber nach Stichwahl-Sieg in Innsbruck

Johannes Anzengruber wird neuer Bürgermeister von Innsbruck (JA – Jetzt Innsbruck). Die SPÖ-Politikerin Elli Mayer gratuliert dem Sieger in einer ersten Reaktion „herzlich“. Sie glaube, dass die Sehnsucht nach Erneuerung in Innsbruck groß sei und Anzengruber deshalb die Wahl gewann.

Ex-RAF-Terroristin Daniela Klette: Innenministerin Behrens kritisiert Soli-Demos

Ex-RAF-Terroristin Daniela Klette: Innenministerin Behrens kritisiert Soli-Demos

Niedersachsens Innenministerin Daniela Behrens kritisiert Solidaritätskundgebungen für die inhaftierte Ex-RAF-Terroristin Daniela Klette. In den vergangenen Wochen hatten Sympathisant:innen in Verden und Vechta für Klette demonstriert. In einem Interview gegenüber der Neuen Osnabrücker Zeitung sagt die SPD-Politikerin, Klette habe auch in Niedersachsen Raubüberfälle begangen. Ende Februar wurde Daniela Klette in Berlin festgenommen. Ihr wird unter anderem

Abwärtstrend: Sackt Wagenknechts Partei ab?

Abwärtstrend: Sackt Wagenknechts Partei ab?

Voller Euphorie gestartet, verliert die Partei um die ehemalige Linken-Politikerin Sarah Wagenknecht zunehmend an Zustimmung. In Wahlumfragen rutscht das Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW) ab und liegt in Umfragen nur noch bei fünf bis sechs Prozent.

Nach oben scrollen