Start > Düsseldorf

Düsseldorf

Aktuelle Nachrichten aus Düsseldorf täglich aktualisiert auf wirtschaft.com lesen. Wirtschaftsnachrichten über Düsseldorf.

NRW-Innenminister will Ausweitung der Präventivhaft für Gefährder

Der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul (CDU) hat die anderen Bundesländer aufgefordert, die Regeln für die Präventivhaft auszuweiten. „Es gibt Situationen, in denen können Sie nicht warten, bis die Bombe explodiert ist“, sagte Reul der „Frankfurter Allgemeinen Woche“. Deshalb müsse man Gefährder in Extremfällen auch präventiv aus dem Verkehr ziehen können. …

Jetzt lesen »

NRW-Polizei kann Rechnungen nicht pünktlich begleichen

Die nordrhein-westfälische Polizei bekommt unzählige Mahnungen von ihren Lieferanten, weil sie seit Monaten ihre Rechnungen nicht mehr pünktlich begleichen kann. „Als Reaktion auf den Rückstand bei der Rechnungsbearbeitung richte ich mit sofortiger Wirkung den Einsatzabschnitt Mahnungswesen ein“, heißt es laut eines Berichts der „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgabe) von verantwortlicher Stelle des …

Jetzt lesen »

Was reizt an Düsseldorf Bilk?

Bilk ist Düsseldorfs einwohnerreichster Stadtteil und hat seit der Jahrtausendwende nochmals deutlich zugelegt. Das zeigen die Statistiken. „Wohnen in Bilk ist und bleibt begehrt“, sagt auch Adelheid Rech vom Unternehmen KÖNIG Immobilien GmbH. Ihr Unternehmen verkauft in Bilk und anderen Düsseldorfer Stadtteilen Eigentumswohnungen. Uninähe, Nachtleben und Kulturszene locken Studenten in …

Jetzt lesen »

Betrugsfälle mit falschen Polizisten in NRW verdoppelt

Die Fälle, bei denen Kriminelle sich am Telefon als Polizeibeamte ausgeben, haben laut Landeskriminalamt (LKA) in NRW stark zugenommen. „2016 gab es etwa 1.250 Fälle der Betrugsmasche falscher Polizist am Telefon“, sagte Kriminaldirektor Wolfgang Hermanns, Dezernatsleiter Kriminalprävention des LKA, der „Rheinischen Post“ (Donnerstag). „Schon zum jetzigen Zeitpunkt des Jahres 2017 …

Jetzt lesen »

Tausende NRW-Polizisten arbeiten nebenbei

In Nordrhein-Westfalen gehen mindestens 5.317 Polizeibeamte nach Dienstzeit einer anderen Tätigkeit nach. Das ergab eine Befragung der „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgabe) bei allen 47 Kreispolizeibehörden sowie beim Landeskriminalamt (LKA) und dem Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste (LZPD), an der sich 40 Behörden beteiligten. Die neun Dienststellen, die nicht teilnahmen, gaben unter …

Jetzt lesen »

Bahn frei? – Chancen in der Bildungslandschaft erkennen

Das deutsche Bildungssystem ist flexibel und bietet zahlreiche Wege, einen Schulabschluss, eine Berufsausbildung, eine Hochschulzulassung oder eine Umschulung zu bekommen. Viele Menschen entscheiden sich erst spät für einen Berufswunsch, möchten ein Bachelor-Studium belegen oder sich anderweitig orientieren und kommen damit in eine Zwickmühle von fehlenden Zulassungen, verschiedenen Studienordnungen, hohen Gebühren …

Jetzt lesen »

NRW-Innenministerium warnt Polizisten vor IS-Messerangriffen

In einem internen Schreiben warnt das NRW-Innenministerium Polizisten vor möglichen Messerangriffen durch Sympathisanten des „Islamischen Staates“ (IS). Das berichtet das „Westfalen-Blatt“ (Donnerstagsausgabe). Demnach hat das Ministerium die Information am 22. März herausgegeben. Darin heißt es, der IS propagiere Messerattacken auf Polizeibeamte. Dazu veröffentlichte das Ministerium Standbilder aus einem Internetvideo mit …

Jetzt lesen »

NRW: Viele Ditib-Imame verweigern Sicherheitsüberprüfung in Gefängnissen

Die Zahl der Imame des Islamverbandes Ditib, die noch Freitagsgebete in Gefängnissen in Nordrhein-Westfalen abhalten dürfen, ist von 117 im Februar 2015 auf aktuell zwölf gesunken. Das berichtet die „Rheinische Post“ (Montag) unter Berufung auf Zahlen der NRW-Landesregierung. Seit Februar dürfen Imame die Gefängnisse nur noch betreten, wenn sie sich …

Jetzt lesen »

Düsseldorf: Open-Air-Karnevalsaktivitäten wegen Unwetter abgebrochen

In der Düsseldorfer Altstadt sind wegen des Sturmtiefs „Thomas“ am Donnerstagnachmittag alle Karnevalsaktivitäten im Freien abgebrochen worden. „Aufgrund von Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdiensts und eines vom CC eigens engagierten Meteorologen vor schweren Sturm- und Orkanböen bis Windstärke 10 hat die Koordinierungsgruppe aus CC, Polizei, Feuerwehr und Ordnungsamt soeben entschieden, sämtliche …

Jetzt lesen »