Tag Archives: Sicherheit

Mit dem Siegel Geprüfte Sicherheit wird einem verwendungsfertigen Produkt bescheinigt, dass es den Anforderungen des § 21 des Produktsicherheitsgesetzes entspricht. Diese Anforderungen sind nach „Maß und Zahl“ vor allem in DIN-Normen und Europäischen Normen oder anderen allgemein anerkannten Regeln der Technik konkretisiert. Die im Jahr 1977 eingeführte Zertifizierung soll den Benutzer und Dritte bei bestimmungsgemäßer und vorhersehbarer Verwendung und durch Einhaltung der europäischen Vorgaben vor Schäden an Leib und Leben schützen.

Das GS-Zeichen ist noch das einzig gesetzlich geregelte Prüfzeichen in Europa für Produktsicherheit. Die CE-Kennzeichnung wird für bestimmte Produkte gefordert, ist aber eine Erklärung des Herstellers oder Inverkehrbringers, dass er alle europäischen Vorgaben einhält. Alle anderen Zeichen wie ENEC, VDE, ÖVE, TÜV, BG sind private Zeichen von einzelnen Prüf- oder Zertifizierstellen oder Vereinbarungen zwischen Prüfhäusern.

Beauftragung einer Detektei: Wann ist es einem Arbeitgeber erlaubt?

Detektive kennen die meisten Menschen aus Hollywood-Streifen: Aber in der Realität gibt es genügend Fälle, auch solche, die weniger spektakulär als die in Hollywood sind, in denen eine Detektei einen erheblichen Mehrwert für ihren Auftraggeber leistet. Speziell, wenn sie zwischen Arbeitgeber und -nehmer geschaltet wird, gelten aber entsprechende rechtliche Hürden, die sich aus dem Schutzstatus des Angestellten ergeben. Was kann …

Jetzt lesen »

Amok-Alarm an Schule: Polizei und SEK stürmen Gymnasium in Wuppertal

In einer Wuppertaler Sporthalle kam es zu einem schweren Zwischenfall, der zu einem Großeinsatz der Polizei führte. Drei Schüler wurden verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem sie mit einem Messer angegriffen worden waren. Der mutmaßliche Angreifer, ein 17-jähriger Schüler, befindet sich ebenfalls im Krankenhaus. Der Vorfall hat eine Welle des Schocks und der Besorgnis unter der Schulgemeinschaft und den Eltern …

Jetzt lesen »

Es drohen 175 Jahre Haft: Wird WikiLeaks-Gründer Assange an die USA ausgeliefert?

Die britische Justiz ringt mit der Entscheidung, ob der Gründer von WikiLeaks, Julian Assange, an die USA ausgeliefert werden soll oder nicht. Diese Entscheidung soll während einer zweitägigen Anhörung getroffen werden, die derzeit läuft. Es steht viel auf dem Spiel, denn bei einer Verurteilung drohen Assange bis zu 175 Jahre Gefängnis. Assange kämpft seit 2012 gegen seine Auslieferung an die …

Jetzt lesen »

Grünen Chefin Ricarda Lang in Bedrängnis: Angriff auf die demokratische Ordnung

Die Parteivorsitzende der Grünen, Ricarda Lang, befand sich kürzlich in einer prekären Situation. Nach einer öffentlichen Veranstaltung im baden-württembergischen Schorndorf musste sie von Polizeibeamten in Sicherheit gebracht werden. Die anwesende Menge wurde immer unruhiger und wurde sowohl gegenüber Lang als auch gegenüber der Polizei gewalttätig. Der Vorfall verdeutlicht die wachsenden Spannungen in der deutschen Politik, während sich das Land auf …

Jetzt lesen »

Münchner Sicherheitskonferenz: Söder empfängt US-Vize-Präsidentin Kamala Harris

Die Münchner Sicherheitskonferenz wird das größte Treffen von Staats- und Regierungschefs, Sicherheitspolitikern und Experten in ihrer Geschichte sein. Angesichts des derzeit angespannten weltpolitischen Klimas ist die Konferenz eine wichtige Plattform, um dringende Sicherheitsfragen zu erörtern und zu klären. Mehr als 50 Staats- und Regierungschefs sowie 60 Minister werden anwesend sein, um über Themen von Cybersicherheit bis Terrorismus, von nuklearer Abrüstung …

Jetzt lesen »

Diesel-Affäre: Winterkorn sagt als Zeuge aus

Der Dieselgate-Skandal bei Volkswagen erschütterte die Automobilindustrie und ließ viele Menschen an der Ethik des Unternehmens zweifeln. Martin Winterkorn, der damalige Vorstandsvorsitzende von VW, stand im Mittelpunkt der Kontroverse und sein Name ist seitdem zum Synonym für den Skandal geworden. Kürzlich erschien Winterkorn vor Gericht als Zeuge im Anleger-Prozess, einem Verfahren, das von Anlegern angestrengt wurde, die behaupten, VW habe …

Jetzt lesen »

Baerbock fordert „sichere Orte“ für Zivilisten bei Offensive auf Rafah

Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) hat vor einer erwarteten Offensive der israelischen Armee auf Rafah im Gazastreifen „sichere Orte und sichere Korridore“ gefordert, damit sich Zivilisten in Sicherheit bringen können. Sie äußerte sich nach einem Gespräch mit dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu in Jerusalem.

Jetzt lesen »

Ukraine-Krieg: Russinnen demonstrieren für Rückkehr ihrer Soldaten

Der Krieg in der Ukraine wütet nun schon seit mehreren Jahren und hat Zehntausende von Menschenleben gefordert. Er ist zu einem Konflikt geworden, der die internationale Gemeinschaft tief gespalten hat. Russland wird beschuldigt, separatistische Rebellen in der Ostukraine zu unterstützen. Obwohl die russische Regierung jegliche Verwicklung in den Konflikt bestreitet, gibt es Berichte über den Einsatz russischer Soldaten in der …

Jetzt lesen »

Donald Trump: Keine Unterstützung der NATO-Partner bei Zahlungssäumnis

Bei einer Kundgebung in South Carolina machte der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump eine kühne Aussage über die Rolle der Vereinigten Staaten in der Nordatlantikvertragsorganisation (NATO). Trump erklärte, dass die Vereinigten Staaten ihnen im Falle eines russischen Angriffs nicht zu Hilfe kommen würden, wenn die NATO-Mitgliedsländer ihren finanziellen Verpflichtungen nicht nachkämen. Diese Aussage hat eine Kontroverse und Besorgnis unter den NATO-Mitgliedsländern …

Jetzt lesen »