Start > Schlagzeilen – aktuelle Wirtschaftsnachrichten

Schlagzeilen – aktuelle Wirtschaftsnachrichten

Auf wirtschaft.com erhalten Sie aktuelle Wirtschaftsnachrichten für Deutschland, Österreich die Schweiz und Liechtenstein. Lesen Sie hier die Schlagzeilen.

Bundesregierung warnt vor Folgen weiterer Airline-Pleiten

Die Bundesregierung hat vor den Folgen weiterer Airline-Pleiten für Flugpassagiere gewarnt und die EU-Kommission zum Handeln aufgefordert. Das geht aus einem Brief des Staatssekretärs im Verbraucherschutzministerium, Gerd Billen, an den Chef der Generaldirektion Mobilität und Verkehr der EU-Kommission, Henrik Hololei, hervor, berichtet das “Handelsblatt”. In dem Schreiben weist Billen demnach …

Jetzt lesen »

Forsa-Chef: AfD wird sich nach Einzug in Bundestag zerlegen

Forsa-Chef Manfred Güllner rechnet nach dem Einzug der AfD in den Bundestag mit einem baldigen Zerfall der Fraktion. “Die AfD wird sich zerlegen, weil das bei sektiererischen Gruppen vom rechten Rand bisher immer so war”, sagte der Meinungsforscher der “Neuen Osnabrücker Zeitung” (Samstagsausgabe). Man sehe an den AfD-Abgeordneten in den …

Jetzt lesen »

Bund versilbert eigene Immobilien

Der Bund hat in der letzten Legislaturperiode 1,4 Milliarden Euro durch den Verkauf von Immobilien erzielt. Fast die Hälfte der rund 7.000 veräußerten Wohnungen gingen dabei gegen Höchstpreis an private Investoren, schreibt der “Spiegel” unter Berufung auf eine Antwort des Finanzministeriums auf eine Anfrage der Linken-Bundestagsfraktion hervor. Nur in acht …

Jetzt lesen »

Autohersteller können Abgas-Updates steuerlich absetzen

Die deutsche Autoindustrie bekommt in der Abgasaffäre Hilfe von den Steuerbehörden: Die betroffenen Hersteller können die Korrektur der von ihr verursachten Abgasprobleme steuerlich absetzen, berichtet die “Süddeutsche Zeitung” (Samstag) unter Berufung auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linken. “Die den Herstellern entstehenden Kosten sind bilanzrechtlich Betriebsausgaben …

Jetzt lesen »

Greenpeace-Vertreter zu Dieselskandal: Die Autoindustrie lügt

Der Leiter der politischen Vertretung von Greenpeace in Deutschland, Stefan Krug, hat der Autoindustrie mit Blick auf den Dieselskandal vorgeworfen, bewusst die Unwahrheit gesagt zu haben: “Es ist klar, dass die Industrie – deutlich gesagt – lügt”, sagte Krug dem Sender Phoenix. Die Behauptung, eine Umrüstung gängiger Dieselmodelle sei nicht …

Jetzt lesen »

Emnid-Umfrage: Großer Koalition drohen empfindliche Verluste

Der Großen Koalition drohen bei der Bundestagswahl empfindliche Verluste: Im “Sonntagstrend”, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für die “Bild am Sonntag” erhebt, liegen beide großen Parteien in der Wählergunst deutlich unter ihren Wahlergebnissen von 2013. Die Union verliert gegenüber der Vorwoche einen Zähler und fällt auf 35 Prozent. Sie liegt …

Jetzt lesen »

Poker um Air Berlin: Bieter schließen rechtliche Schritte nicht aus

Nach der Vorentscheidung zugunsten der Lufthansa bei der Aufteilung der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin schließen erste Bieter rechtliche Schritte gegen die Entscheidung des Gläubigerausschusses nicht mehr aus: Er sei zwar kein “Klagehansel”, der gerne vor die Gerichte ziehe, sagte der Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl dem “Handelsblatt” (Samstag): “Ich werde …

Jetzt lesen »

Schulz: “Mietpreisbremse II muss kommen”

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz plant im Falle seines Wahlsiegs eine Initiative gegen explodierende Mieten in Deutschland. “Die Mietpreisbremse II muss kommen”, sagte Schulz am Freitag in einer Townhall-Sendung der “Bild-Zeitung”. Bei den Mieten sei eine Obergrenze erreicht, “notfalls müssen wir die Mieten deckeln”, so der SPD-Kanzlerkandidat. Schulz attackierte in der Sendung …

Jetzt lesen »

Innenministerium: 7.852 Flüchtlinge nach Deutschland umverteilt

Über das sogenannte Relocation-Verfahren sind bisher 7.852 Asylsuchende nach Deutschland umgesiedelt worden. 3.405 seien aus Italien und 4.447 aus Griechenland gekommen, teilte das Bundesinnenministerium der “Welt” (Freitagsausgabe) mit. In dem Umverteilungsverfahren werden Schutzsuchende aus EU-Mitgliedstaaten mit besonders stark beanspruchten Asylsystemen – wie aktuell Griechenland und Italien – in andere Mitgliedstaaten …

Jetzt lesen »