Start > Schlagzeilen – aktuelle Wirtschaftsnachrichten

Schlagzeilen – aktuelle Wirtschaftsnachrichten

Auf wirtschaft.com erhalten Sie aktuelle Wirtschaftsnachrichten für Deutschland, Österreich die Schweiz und Liechtenstein. Lesen Sie hier die Schlagzeilen.

Grüne: Dutzende Atomkraftwerke ohne korrekte Genehmigung in Europa

Mindestens 18 Atomkraftwerke in der Europäischen Union (EU) werden offenbar ohne die notwendigen Genehmigungen betrieben und könnten womöglich, durch Klagen von Anwohnern, NGOs oder Nachbarstaaten stillgelegt werden. Das ergab eine Untersuchung der Atomexpertin und Grünen-Bundestagsabgeordneten Sylvia Kotting-Uhl, über die der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet. Vor wenigen Wochen hatte …

Jetzt lesen »

Wirtschaftsverbände streiten über Schwarze Null

Wirtschaftsverbaende streiten ueber Schwarze Null 310x165 - Wirtschaftsverbände streiten über Schwarze Null

Der Vorstoß des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), den drohenden Konjunkturabschwung mit neuen Schulden zu bekämpfen, stößt auf Widerstand bei anderen Spitzenverbänden. "Wenn nach über zehn Jahren die erste wirtschaftliche Eintrübung kommt, sollte man nicht aktionistisch alle Regeln umwerfen, die diese lange Phase wirtschaftlicher Erholung möglich gemacht haben", sagte der …

Jetzt lesen »

Altmaier legt Fahrplan zur kompletten Soli-Abschaffung vor

Altmaier legt Fahrplan zur kompletten Soli Abschaffung vor 310x165 - Altmaier legt Fahrplan zur kompletten Soli-Abschaffung vor

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat ein Konzept zur kompletten Abschaffung des Solidaritätszuschlags vorgelegt. "Alle Steuerzahler, auch erfolgreiche Unternehmer und Freiberufler werden vollständig entlastet. 90 Prozent im Jahr 2021, 97 Prozent im Jahr 2024 und 100 Prozent im Jahr 2026", heißt es in dem Papier des Wirtschaftsministeriums, über welches das "Handelsblatt" …

Jetzt lesen »

Sparkassenpräsident erhebt schwere Vorwürfe gegen EZB-Chef

Sparkassenpraesident erhebt schwere Vorwuerfe gegen EZB Chef 310x165 - Sparkassenpräsident erhebt schwere Vorwürfe gegen EZB-Chef

Der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands, Helmut Schleweis, hat in einem offenen Brief scharfe Kritik an EZB-Chef Mario Draghi geübt. Er habe zwar "viel Respekt" vor der schwierigen Aufgabe, den Euro stabil und Europa zusammenzuhalten, schreibt Schleweis in dem Schreiben, über das die "Bild" (Donnerstagsausgabe) berichtet. "Was Sie aber …

Jetzt lesen »

Regierung investiert Millionen in regionale Innovationsnetzwerke

Regierung investiert Millionen in regionale Innovationsnetzwerke 310x165 - Regierung investiert Millionen in regionale Innovationsnetzwerke

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung startet am Mittwoch eine Initiative zum Aufbau einer neuen Generation regionaler Innovationsnetzwerke. Das berichtet die "Welt" (Mittwochsausgabe). Zusammenschlüsse aus Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen sollen demnach dafür sorgen, dass Forschungsergebnisse schneller im Alltag der Bevölkerung ankommen. Dafür will die Bundesregierung in den nächsten zehn Jahren …

Jetzt lesen »

Merkel pocht auf Vorreiterrolle Deutschlands beim Klimaschutz

Merkel pocht auf Vorreiterrolle Deutschlands beim Klimaschutz 310x165 - Merkel pocht auf Vorreiterrolle Deutschlands beim Klimaschutz

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) pocht auf eine Vorreiterrolle Deutschlands beim Klimaschutz. "Wenn wir uns nicht vernünftig verhalten, wie sollen wir es dann von Ländern mit geringerem Lebensstandard verlangen? Wir müssen Vorreiter sein", sagte Merkel am Dienstag bei der Veranstaltung "RND-Salon on tour" des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" und der "Ostsee-Zeitung" in Stralsund. …

Jetzt lesen »

Mobilitätsforscher: Modell des eigenen Autos ist nicht mehr aktuell

Mobilitaetsforscher Modell des eigenen Autos ist nicht mehr aktuell 310x165 - Mobilitätsforscher: Modell des eigenen Autos ist nicht mehr aktuell

Der Mobilitätsforscher Weert Canzler hat den Individualverkehr mit eigenem Auto als "Auslaufmodell" bezeichnet. "Das Privatauto, wo man im Prinzip eine völlige Souveränität hat, Teil des Alltags, Teil des gelungenen Lebens - das ist ein Modell, das mal in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts galt", sagte der Sozialwissenschaftler vom Wissenschaftszentrum …

Jetzt lesen »

Polarforscher: Partyschiffe haben in der Arktis nichts zu suchen

Polarforscher quotPartyschiffequot haben in der Arktis nichts zu suchen 310x165 - Polarforscher: Partyschiffe haben in der Arktis nichts zu suchen

Der Polarforscher Arved Fuchs, der seit Jahrzehnten die Arktis bereist, sieht den zunehmenden Kreuzfahrt-Tourismus in Polarregionen kritisch. "Die Zahl der Kreuzfahrtschiffe steigt - das ist die Krux. Je größer die Schiffe, desto problematischer wird es - Partyschiffe haben in der Arktis nichts zu suchen", sagte Fuchs der "Neuen Osnabrücker Zeitung". …

Jetzt lesen »

Ministerpräsidenten fordern mehr Einsatz für abgehängte Regionen

Ministerpraesidenten fordern mehr Einsatz fuer abgehaengte Regionen 310x165 - Ministerpräsidenten fordern mehr Einsatz für abgehängte Regionen

Mehrere Ministerpräsidenten haben die Bundesregierung dazu aufgefordert, mehr gegen die Probleme strukturschwacher Regionen zu tun. "In kaum einem Land in Europa sind die wirtschaftlichen Unterschiede so groß wie in Deutschland", sagte Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) dem "Handelsblatt". Seit Jahren werde über Reallabore, Testfelder oder Experimentierklauseln diskutiert, aber kaum etwas …

Jetzt lesen »

Opposition beklagt Blockade bei Aufklärung des Mautdebakels

Opposition beklagt Blockade bei Aufklaerung des Mautdebakels 310x165 - Opposition beklagt Blockade bei Aufklärung des Mautdebakels

Die vom Europäischen Gerichtshof gekippte Pkw-Maut bereitet Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer immer größere Probleme. In einem Brandbrief an Scheuer werfen die Grünen dem Minister nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" (Samstagsausgabe) Blockade bei der Aufklärung des Debakels vor. Scheuer halte "wichtige Unterlagen gezielt unter Verschluss", kritisiert Stephan Kühn, der verkehrspolitische Sprecher der …

Jetzt lesen »

Chef der Wirtschaftsweisen schließt Rezession nicht aus

Chef der Wirtschaftsweisen schliesst Rezession nicht aus 310x165 - Chef der Wirtschaftsweisen schließt Rezession nicht aus

Der Vorsitzende des Sachverständigenrates, Christoph Schmidt, hält eine Rezession im weiteren Jahresverlauf für denkbar. "Eine anhaltende Schrumpfung der Wirtschaft ist nach wie vor unwahrscheinlich, solange sich die Handelskonflikte in der Welt nicht weiter zuspitzen", sagte Schmidt dem "Spiegel". "Sollte es aber dazu kommen, ist auch eine Rezession nicht ausgeschlossen." Der …

Jetzt lesen »