Start > News zu Insolvenz

News zu Insolvenz

Air-Berlin-Insolvenzverwalter sieht Chancen für Niki-Rettung

Der Insolvenzverwalter von Air Berlin, Lucas Flöther, ist von einer Rettung der Fluggesellschaft Niki überzeugt. “Ich schließe aus der großen Nachfrage im Investorenprozess, dass die Chance für eine Rettung von Niki gut ist – trotz des großen Zeitdrucks”, sagt Flöther der “Süddeutschen Zeitung” (Montagsausgabe). Es gebe ein “enormes Investoreninteresse. Mit …

Jetzt lesen »

Lauda: Lufthansa will Niki zerstören

Während der Verhandlungen zur Übernahme der österreichischen Airline Niki erhebt der Gründer Lauda schwere Vorwürfe gegen Lufthansa – die dementiert umgehend. Das berichtet die “Bild am Sonntag”. Demnach würde die deutsche Fluggesellschaft den Verkauf von Niki an einen neuen Investor blockieren, indem sie angeblich die Herausgabe von Flugzeugen verweigere, was …

Jetzt lesen »

Air-Berlin-Pleite beschert Bahn neuen Fahrgastrekord für 2017

Die Deutsche Bahn (DB) steuert im Fernverkehr auf einen neuen Fahrgastrekord zu – bedingt durch die Pleite von Air Berlin und neue Angebote. Das berichtet die “Welt am Sonntag”. Selbst die vielen Verspätungen und etliche Pannen bei der Inbetriebnahme der Hochgeschwindigkeitsstrecke Berlin-München stören den Erfolg der ICE- und IC-Züge nicht. …

Jetzt lesen »

Theurer kritisiert Überbrückungskredit für Air Berlin

Der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Fraktion im Bundestag, Michael Theurer, kritisiert im Zuge der möglichen Insolvenz von Niki die Gewährung des Übergangskredites für Air Berlin. “Die schwarz-rote Bundesregierung hätte einen Überbrückungskredit für Air Berlin frühzeitig ausschließen müssen”, sagte Theurer dem “Handelsblatt”. Bereits Monate vorher sei absehbar gewesen, dass sie sich ansonsten …

Jetzt lesen »

Air-Berlin-Tochter Niki meldet Insolvenz an

Die österreichische Air-Berlin-Tochter Niki hat Insolvenz angemeldet. Das berichteten mehrere Medien am Mittwochabend unter Berufung auf eine Gerichtssprecherin. Demnach sei ein Insolvenzantrag beim Amtsgericht Charlottenburg eingegangen. Von der Airline war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten. “NIKI wird sich in Kürze ausführlich über die aktuelle Situation äußern”, war auf der Internetseite …

Jetzt lesen »

Bei Niki-Pleite: 60.000 Passagiere würden über Weihnachten stranden

Bei einer Insolvenzanmeldung von Air-Berlin-Tochter Niki würden 60.000 Passagiere über Weihnachten und Silvester stranden. Das berichtet die “Bild” (Freitagsausgabe). Außerdem habe Niki bislang insgesamt mehr als 800.000 Buchungen im System – diese Urlaubsflüge würden 2018 dann nicht mehr stattfinden, so die Zeitung. Von der Insolvenz bei Air Berlin waren nur …

Jetzt lesen »

Schlecker-Kinder Meike und Lars gehen in Revision

Anton Schleckers Kinder Lars und Meike finden sich nicht mit dem Urteil und den Haftstrafen ab. “Die Schlecker-Kinder haben heute Revision eingelegt”, berichtet das “Handelsblatt” am Dienstag unter Berufung auf Justizkreise. Die Kinder von Schlecker waren am Montag zu Haftstrafen von zwei Jahren und neun Monaten (Lars) beziehungsweise zwei Jahren …

Jetzt lesen »

Air-Berlin-Insolvenz belastet Bundesagentur für Arbeit

Die Pleite von Air Berlin führt zu erheblichen finanziellen Belastungen bei der Bundesagentur für Arbeit (BA). Das geht aus der Antwort der Behörde auf eine Anfrage der Linksfraktion im Deutschen Bundestag hervor, über die die Zeitungen des “Redaktionsnetzwerks Deutschland” (RND) in ihren Montagausgaben berichtet. Demnach haben 7.340 bisherige Beschäftigte der …

Jetzt lesen »

Germania-Chef macht Bundesregierung für Ticketpreise verantwortlich

Der Chef der Berliner Fluggesellschaft Germania, Karsten Balke, kritisiert das Vorgehen der Bundesregierung im Zuge der Air-Berlin-Insolvenz. “Die Bundesregierung hat die Soziale Marktwirtschaft in ihr Gegenteil verkehrt und ein Monopol geschaffen, der Kredit in Höhe von 150 Millionen Euro hat dies deutlich unterstützt”, sagte Balke den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). …

Jetzt lesen »