Möbelpilot – eine Warenwirtschaft für den Möbelhandel

Ein Warenwirtschaftssystem unterstützt ein Unternehmen bei der Kontrolle und Nachvollziehbarkeit des Warenflusses. In der heutigen Zeit handelt es sich hierbei natürlich um ein computergestütztes Verfahren, arbeitet somit in Echtzeit und reduziert zu dem den Verwaltungsaufwand. Das System begleitet den kompletten Warenfluss und somit den Ablauf ab der Bestellung des Kunden bis hin zur Auslieferung und abschließend des Kaufvertrages.

Welche Aufgaben erfüllt ein solches System?

Für jede Branche steht ein eigenes Warenwirtschaftssystem zur Verfügung. Denn je nach Branche muss das System anders gestaltet sein. Die meisten Systeme sind aber nicht für alle Aufgabenbereiche gemacht. Der Einsatz von verschiedenen Systemen und Programmen wird notwendig. Doch wo bleibt da die Innovation? Speziell für den Möbelhandel existieren nur wenige spezialisierte Systeme. Ein Beispiel hierfür wäre aber das Warenwirtschaftssystem mit dem Namen MÖBELPILOT. Dieses System vereint alle notwendigen Abläufe, welche in einem Möbelhandel vorhanden sind. Es eignet sich sowohl für Mittel- und Großunternehmen, aber auch für kleine Unternehmen. Noch mehr Informationen über dieses System können auf www.moebelpilot.com gefunden werden.

Der Einkauf nutzt das System um Angebote zu erstellen, führt die Disposition durch und handelt Reklamationen ab. Der Verkauf hingegen gibt abgeschlossene Kaufverträge in die Datenbank des Systems ein. Der Warenein- und –ausgang wird vom Lager übernommen, eine Lagerstands- und Lagerplatzverwaltung ist hier ebenfalls inkludiert.

Die Vorteile eines innovativen Systems

Ein innovatives Warenwirtschaftssystem zeichnet sich vor allem durch eine einfache Bedienbarkeit aus, welche für eine Reduzierung des Verwaltungsaufwands sorgt. Durch die einfache Handhabung werden Fehler vermieden und eine Informationsweitergabe in Echtzeit ist möglich. Ein innovatives „WaWi“ ermöglicht außerdem einen Zugriff von jedem Endgerät und ist somit von überall abrufbar. Der Zugang findet hierbei über einen Webbrowser statt. Da aber noch viele weitere Arbeitsschritte und Vorgänge in einem Unternehmen existieren, soll ein neuartiges „WaWi“ sich nicht nur auf die Verfolgung des Bestands, Einkaufs und Verkaufs beschränken. Das Leistungsspektrum erfordert mehr und so sind vor allem Systeme gefragt, welche echte Multitalente sind. Neben der Abwicklung von Aufträgen muss das Warenwirtschaftssystem auch die Verwaltung von Stammdaten und Betriebscontrolling zulassen. Auch die Marketing-Abteilung muss in dieses System miteinbezogen werden. Schließlich sind in dieser Datenbank bereits alle wichtigen Daten vorhanden. Es ist somit ein Leichtes Statistiken und Auswertungen zu erstellen. Am Jahresende wickeln die meisten Firmen eine Inventur ab. Auch diese Möglichkeit muss ein innovatives System bieten. Um den Vorgang zu vereinfachen oder auch zu beschleunigen, unterstützt das Warenwirtschaftssystem außerdem Zwischeninventuren.

Übergreifendes Arbeiten

Da ein einzelnes System aber dennoch nicht immer alle Bedürfnisse der Anwender abdecken kann, bietet ein innovatives Warenwirtschaftssystem die Möglichkeit der Vernetzung. Hiermit sind Schnittstellen zu anderen Systemen bzw. Software gemeint. Eine Verbindung zum Finanzbuchhaltungssystem vereinfacht den Vorgang der Buchungen und verringert somit auch die Fehleranfälligkeit. Schnittstellen zu Kassensystemen, zu Online-Shops oder auch zu Disposition von Lieferwagen können eingerichtet werden. Für den Möbelhandel besonders interessant ist allerdings die Möglichkeit, das „WaWi“ direkt mit einem Raumplanungs- oder Küchenplanungsprogramm zu koppeln. So kann der fertige Plan direkt in eine Stückliste der notwendigen Möbel und Einzelteile umgewandelt werden. Diese wird durch den Abschluss eines Kaufvertrags zum Auftrag und die Bestellung des Kunden nimmt schnell ihren Lauf, nur wenige zusätzliche Arbeitsschritte sind noch erforderlich.

Ein Kommentar

  1. Sehr informativer Beitrag. Vielen Dank dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert