Start > News zu Verhandlungen

News zu Verhandlungen

Die Deutsche Physikalische Gesellschaft, deren Tradition bis in das Jahr 1845 zurückreicht, ist die älteste nationale und mit über 62.000 Mitgliedern auch größte physikalische Fachgesellschaft der Welt. Sie ist ein gemeinnütziger, eingetragener Verein mit Sitz in Bad Honnef.
Die DPG ist Mitglied der European Physical Society und vertritt Deutschland in der International Union of Pure and Applied Physics.
Präsident ist seit dem 16. April 2014 Edward G. Krubasik. Zuvor war Johanna Stachel Präsidentin, seit Gründung der DPG im Jahr 1845 die erste Frau an der Spitze der Fachgesellschaft.

Lauda: Lufthansa will Niki zerstören

Während der Verhandlungen zur Übernahme der österreichischen Airline Niki erhebt der Gründer Lauda schwere Vorwürfe gegen Lufthansa – die dementiert umgehend. Das berichtet die “Bild am Sonntag”. Demnach würde die deutsche Fluggesellschaft den Verkauf von Niki an einen neuen Investor blockieren, indem sie angeblich die Herausgabe von Flugzeugen verweigere, was …

Jetzt lesen »

EU will zweite Phase der Brexit-Verhandlungen

Die EU will in die zweite Phase der Verhandlungen um den Austritt Großbritanniens aus der Gemeinschaft eintreten. Beim EU-Gipfel stellten die anderen 27 Länder am Freitag offiziell fest, dass es in den bisherigen Gesprächen ausreichende Fortschritte gegeben habe. Zuletzt hatten die britische Premierministerin Theresa May und EU-Kommissionspräsident Juncker ausgemacht, dass …

Jetzt lesen »

Dobrindt erteilt SPD-Plänen bei Familiennachzug Absage

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hat vor der entscheidenden Sitzung des SPD-Parteivorstandes am Freitag sozialdemokratischen Plänen für eine Bürgerversicherung sowie für eine liberalere Flüchtlingspolitik eine Absage erteilt. “Die Bürgerversicherung kennen wir aus der linken ideologischen Mottenkiste seit 20 Jahren”, sagte Dobrindt dem “Redaktionsnetzwerk Deutschland” (Freitagsausgaben). “Sie hatte bisher keine Chance, auch nicht …

Jetzt lesen »

Dobrindt sichert Seehofer seine Unterstützung zu

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt unterstützt Parteichef Horst Seehofer, sollte dieser Ambitionen auf einen Kabinettsposten in einer neuen Großen Koalition haben. “Wenn er seine zukünftige politische Wirkungsstätte in Berlin sieht, hat er meine vollste Unterstützung”, sagte Dobrindt dem “Redaktionsnetzwerk Deutschland” (Freitagsausgaben). “Er hat eine singuläre Position in der deutschen Politik, weil er …

Jetzt lesen »

Groschek warnt SPD vor Kompromisslosigkeit in Gesprächen mit Union

Der SPD-Landesvorsitzende in Nordrhein-Westfalen Michael Groschek hat seiner Partei geraten, in den Gesprächen mit der Union über eine mögliche Regierungsbildung nicht zu kompromisslos aufzutreten. Die SPD dürfe in den Gesprächen mit der Union “jetzt nicht vorschnell rote Linien als unüberwindbare Mauern oder Gräben definieren”, sagte Groschek der Onlineredaktion der “Frankfurter …

Jetzt lesen »

ZEW-Konjunkturerwartungen gehen im Dezember 2017 zurück

Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Dezember verschlechtert: Der entsprechende Index sank von 18,7 Zählern im November auf nun 17,4 Punkte. Das teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit. Der langfristige Durchschnitt von 23,7 Punkten werde damit weiterhin unterschritten. Die …

Jetzt lesen »

Günther lehnt “rote Linien” vor Gesprächen mit SPD ab

Der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, Daniel Günther (CDU), lehnt es ab, vor den Gesprächen mit der SPD “rote Linien” zu ziehen. Man müsse ein Gespräch darüber führen, wie man Deutschland in den nächsten vier Jahren voranbringen wolle, sagte Günther am Montag im RBB-Inforadio. “Es macht aus meiner Sicht umgekehrt wenig Sinn, …

Jetzt lesen »

Forsa: Kaum Veränderungen bei Wahlabsichten

Obwohl sich die Ereignisse in der deutschen Politik seit der Bundestagswahl zu überschlagen scheinen, bleiben die Wahlabsichten der Bundesbürger laut einer Forsa-Umfrage weitgehend stabil. Im sogenannten “RTL/n-tv-Trendbarometer” verlieren die Grünen gegenüber der Vorwoche einen Prozentpunkt, die AfD legt um einen Prozentpunkt zu. Die Werte der anderen Parteien bleiben unverändert. Die …

Jetzt lesen »

SPD-Vize Schäfer-Gümbel: Union in “zerbrechlichem Zustand”

SPD-Vize Thorsten Schäfer-Gümbel wirft den Unionsparteien vor, sich in einem zerbrechlichen Zustand zu befinden. “Einigen geht es offenbar um die Zukunft nach Merkel, uns aber geht es um die Zukunft des Landes”, sagte Schäfer-Gümbel der “Welt” (Montagausgabe) und reagierte damit auf die Aussagen des designierten bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) …

Jetzt lesen »