News

Rom macht Autobahnbetreiber für Brückeneinsturz verantwortlich

Nach dem schweren Brückeneinsturz in Genua mit mehr als 30 Toten will die italienische Regierung den Autobahnbetreiber zur Rechenschaft ziehen. Rom prüft die Auflösung des Vertrags mit dem Unternehmen Autostrade per l’Italia und Millionenbuße. Vize-Regierungschef Luigi Di Maio sagte, die Brücke sei nicht durch Schicksal eingestürzt, sondern weil die Wartung nicht erfolgt sei.

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterlesen ...
Close
Back to top button
Close