Frankfurt am Main

Hospitalisierungs-Inzidenz steigt auf 7,40

Die bundesweite Hospitalisierungsrate für Corona-Infizierte ist gestiegen. Das RKI meldete am Freitagmorgen zunächst 7,40 Einweisungen pro 100.000 Einwohner in den zurückliegenden 7 Tagen (Donnerstag ursprünglich: 7,00, Freitag letzter Woche ursprünglich 6,17). Es handelt sich um die jeweils vorläufigen Zahlen, die stets nachträglich noch nach oben korrigiert werden, da manche Einweisungen erst später gemeldet werden. Am höchsten ist die Hospitalisierungsinzidenz laut …

Jetzt lesen »

Hospitalisierungsrate steigt auf 7,00

Die bundesweite Hospitalisierungsrate für Corona-Infizierte ist weiter gestiegen. Das RKI meldete am Donnerstagmorgen zunächst 7,00 Einweisungen pro 100.000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen (Mittwoch ursprünglich: 6,62, Donnerstag letzter Woche ursprünglich 6,02). Am höchsten ist die Hospitalisierungsinzidenz laut der vorläufigen Daten in Bremen (15,23). Dahinter folgen Brandenburg (13,24), Mecklenburg-Vorpommern (12,85), Sachsen-Anhalt (10,51), Schleswig-Holstein (9,31), Saarland (8,65), Nordrhein-Westfalen (8,11), Hamburg (7,98), …

Jetzt lesen »

Wohnungsmangel in Ballungsräumen hat sich noch weiter verschärft

In Ballungszentren sind die ohnehin schon niedrigen Leerstandsquoten noch weiter gesunken. In Schrumpfungsregionen dagegen stehen immer mehr Immobilien leer, wie eine noch unveröffentlichte Studie des Analysehauses „Empirica“ zeigt, über die die FAZ berichtet (Donnerstagausgabe). „Wenn das so weitergeht, haben wir in den großen Städten bald 0,0 Prozent Leerstand“, sagte Vorstandschef Reiner Braun der FAZ. Insgesamt standen in Deutschland Ende 2021 …

Jetzt lesen »

Leichter Rückgang der Inflationsrate erwartet

Die bundesweite Inflationsrate, für Oktober mit 10,4 Prozent berechnet, dürfte im November etwas gesunken sein. Darauf deuten erste Zahlen aus den Bundesländern hin, die bereits am Dienstagmorgen veröffentlicht wurden. In Bayern sank die Inflationsrate im elften Monat des Jahres von 11,0 auf 10,9 Prozent, zuvor hatte NRW schon einen deutlich stärkeren Rückgang von 11,0 auf 10,4 Prozent gemeldet. Auch in …

Jetzt lesen »

Hospitalisierungsrate steigt auf 6,04

Die bundesweite Hospitalisierungsrate für Corona-Infizierte ist gestiegen. Das RKI meldete am Dienstagmorgen zunächst 6,04 Einweisungen pro 100.000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen (Montag ursprünglich: 5,83, Dienstag letzter Woche ursprünglich 5,37). Am höchsten ist die Hospitalisierungsinzidenz laut der vorläufigen Daten weiterhin in Mecklenburg-Vorpommern (11,48). Dahinter folgen Brandenburg (11,11), Bremen (8,72), Sachsen-Anhalt (8,34), Schleswig-Holstein (8,18), Hamburg (7,28), Nordrhein-Westfalen (7,09), Bayern (6,65), …

Jetzt lesen »

Hospitalisierungsinzidenz bei 5,83

Die bundesweite Hospitalisierungsrate für Corona-Infizierte ist im Vergleich zum Vortag gesunken, im Vergleich zur Vorwoche aber gestiegen. Das RKI meldete am Montagmorgen zunächst 5,83 Einweisungen pro 100.000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen (Sonntag ursprünglich: 6,09, Montag letzter Woche ursprünglich 5,45). Es handelt sich um die jeweils vorläufigen Zahlen, die stets nachträglich noch nach oben korrigiert werden, da manche Einweisungen …

Jetzt lesen »

SPD warnt Union vor Blockade beim Staatsbürgerschaftsrecht

Die SPD hat die Unionsparteien aufgefordert, eine Reform des Staatsbürgerschaftsrechts nicht zu blockieren. „Die Union geht mit ihrer Ideologie von gestern an die Sache ran“, sagte SPD-Parlamentsgeschäftsführerin Katja Mast der „Rheinischen Post“ (Montagsausgabe). „Sie versucht wieder zu spalten, statt Lösungen zu suchen.“ Man werde das Staatsbürgerschaftsrecht „den Realitäten anpassen“, fügte Mast hinzu. „Wer gut integriert ist, soll früher und einfacher …

Jetzt lesen »

Hospitalisierungs-Inzidenz steigt auf 6,17

Die bundesweite Hospitalisierungsrate für Corona-Infizierte ist gestiegen. Das RKI meldete am Freitagmorgen zunächst 6,17 Einweisungen pro 100.000 Einwohner in den zurückliegenden 7 Tagen (Donnerstag ursprünglich: 6,02, Freitag letzter Woche ursprünglich 5,94). Es handelt sich um die jeweils vorläufigen Zahlen, die stets nachträglich noch nach oben korrigiert werden, da manche Einweisungen erst später gemeldet werden. Am höchsten ist die Hospitalisierungsinzidenz laut …

Jetzt lesen »

Hospitalisierungsinzidenz steigt auf 6,02

Die bundesweite Hospitalisierungsrate für Corona-Infizierte ist gestiegen. Das RKI meldete am Donnerstagmorgen zunächst 6,02 Einweisungen pro 100.000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen (Mittwoch ursprünglich: 5,67, Donnerstag letzter Woche ursprünglich 5,73). Es handelt sich um die jeweils vorläufigen Zahlen, die stets nachträglich noch nach oben korrigiert werden, da manche Einweisungen erst später gemeldet werden. Am höchsten ist die Hospitalisierungsinzidenz laut …

Jetzt lesen »

Hospitalisierungsrate bei 5,37

Die bundesweite Hospitalisierungsrate für Corona-Infizierte ist gesunken. Das RKI meldete am Dienstagmorgen zunächst 5,37 Einweisungen pro 100.000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen (Montag ursprünglich: 5,45, Dienstag letzter Woche ursprünglich 5,61). Am höchsten ist die Hospitalisierungsinzidenz laut der vorläufigen Daten in Mecklenburg-Vorpommern (10,74). Dahinter folgen Brandenburg (8,20), Saarland (7,23), Thüringen (7,16), Schleswig-Holstein (6,74), Sachsen-Anhalt (6,64), Nordrhein-Westfalen (6,25), Bayern (5,78), Hamburg …

Jetzt lesen »

Hospitalisierungsinzidenz bei 5,45

Die bundesweite Hospitalisierungsrate für Corona-Infizierte ist im Vorwochenvergleich weiter gesunken. Das RKI meldete am Montagmorgen zunächst 5,45 Einweisungen pro 100.000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen (Montag letzter Woche ursprünglich 5,89). Es handelt sich um die jeweils vorläufigen Zahlen, die stets nachträglich noch nach oben korrigiert werden, da manche Einweisungen erst später gemeldet werden. Am höchsten ist die Hospitalisierungsinzidenz laut …

Jetzt lesen »