Berlin

Berlin hat jetzt einen Rio-Reiser-Platz

Im Berliner Bezirk Kreuzberg gibt es nach jahrelangem Streit jetzt einen Rio-Reiser-Platz. Über tausend Menschen kamen am Sonntag anlässlich der endgültigen Umbenennung des früheren Heinrichplatzes, darunter auch Kulturstaatsministerin Claudia Roth (Grüne), eine frühere Wegbegleiterin des Künstlers. Sie bekam einzelne Pfiffe und „Hau ab“-Rufe zu hören, aber überwiegend Applaus. In den 1980ern war sie Managerin der Politrockband Ton Steine Scherben um …

Jetzt lesen »

Berlins Ex-Regierender Michael Müller will Verhandlungen mit Moskau

Berlins früherer Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) fordert die Bundesregierung auf, nochmal diplomatische Gespräche mit Moskau aufzunehmen. „Jenseits von Waffenlieferungen für die Ukraine, bleibt es wichtig, immer wieder Verhandlungsangebote zu machen“, sagte der SPD-Politiker am Mittwoch RTL/ntv. „Nicht nur wegen der Energiefrage sondern auch um diesen schlimmen kriegerischen Konflikt möglichst bald zu beenden.“ Müller übt diesbezüglich direkte Kritik an dem …

Jetzt lesen »

Enquete-Kommission fordert robustere Ausrüstung der Bundeswehr

Der Vorsitzende der Enquete-Kommission zum Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr, Michael Müller (SPD) hat gefordert, deutsche Soldaten bei Auslandseinsätzen künftig robuster auszurüsten. „Unsere Leute alleine können nicht komplett eigenständig agieren, sondern sind immer abhängig von den Leistungen anderer Länder, wie Frankreich oder den USA“, sagte Müller dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagausgaben). „Ohne deren Unterstützung war und ist etwa Eigenschutz kaum möglich. Wir müssen …

Jetzt lesen »

Berlin fürchtet langfristigen Lehrermangel

Berlins Bildungssenatorin Astrid-Sabine Busse (SPD) fürchtet eine Zuspitzung und lange Zeitphase des Fachkräftemangels an Schulen. „Uns fehlen bundesweit Zehntausende von Menschen, die die geburtenstarken Jahrgänge ersetzen, die jetzt in Pension gehen“, sagte Busse der „Welt“ (Dienstagausgabe). Es dauere „wohl bis 2030“, bis sich die Lage beruhige. „Wir haben noch schwere Jahre vor uns“, sagte die SPD-Politikerin. Sie rechne damit, dass …

Jetzt lesen »

Corona-Positivrate sinkt auf 43 Prozent

Der Anteil der positiven Corona-Tests in Deutschland ist zuletzt deutlich gesunken. Nach Angaben des Laborverbandes ALM waren in der zurückliegenden Kalenderwoche 43,0 Prozent aller durchgeführten Tests positiv. In der Vorwoche waren es 52,3 Prozent. Insgesamt wurden innerhalb von sieben Tagen rund 1,01 Millionen PCR-Tests durchgeführt – in der Woche zuvor waren es 987.000. Die Kapazität der an die Erhebung angeschlossenen …

Jetzt lesen »

Labore rechnen mit hoher Dunkelziffer bei Corona-Infektionen

Trotz offiziell sinkender Corona-Inzidenzzahlen geht der Verband Akkreditierter Labore in Deutschland weiterhin von einem hohen Infektionsgeschehen und einer relativ hohen Dunkelziffer Infizierter aus. „Die Dunkelziffer ist mit Sicherheit höher, als das beobachtete Infektionsgeschehen“, sagte Michael Müller, 1. Vorsitzender der bundesweiten Vereinigung Akkreditierter Labore in der Medizin, dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Der Verband, der über 200 medizinische Labore mit 900 Fachärzten und …

Jetzt lesen »

Verband: Wissing will mit „Scheinargument“ Tempolimit verhindern

Im Streit um die Einführung eines temporären Tempolimits wegen der Energiekrise wirft der Verkehrsclub Deutschland (VCD) Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) vor, mit Scheinargumenten die Maßnahme zu verhindern. Das sagte der verkehrspolitische Sprecher des VCD, Michael Müller-Görnert, der „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe). „Dass ein angeblicher Schildermangel als Scheinargument gegen das in Deutschland überfällige Tempolimit herhalten muss, macht offensichtlich, dass es keine vernünftigen …

Jetzt lesen »

Über 100.000 Menschen bei Anti-Kriegs-Demo in Berlin

In Berlin sind am Sonntag mehr als 100.000 Menschen bei einer Anti-Kriegs-Demo auf die Straße gegangen. Die Polizei sprach am Nachmittag von Teilnehmerzahlen im unteren sechsstelligen Bereich. Zu diesem Zeitpunkt fand aber noch ein Zustrom an Teilnehmern statt. Ein Bündnis aus gesellschaftlichen Organisationen sowie Kirchen und Gewerkschaften hatte angesichts des Krieges in der Ukraine zu der Demonstration aufgerufen. Das Veranstalterbündnis …

Jetzt lesen »

Testlabore: Mit Booster und wenig Symptomen genügt Schnelltest

Der Vorstandsvorsitzende der „Akkreditierten Labore in der Medizin“ (ALM), Michael Müller, fordert, dass angesichts der hohen Auslastung der Testlabore vermehrt Schnelltests als Virus-Nachweis zum Einsatz kommen. „Wer geboostert ist und nur milde Symptome hat, sollte sich überlegen, ob ein PCR-Test wirklich nötig ist“, sagte er der „Bild“ (Freitagausgabe). „In der jetzigen Lage mit einer hohen Virusverbreitung ist ein qualitativ guter, …

Jetzt lesen »

Rufe nach Regeln für Priorisierung bei Auswertung von PCR-Tests

Aufgrund von Laborengpässen bei der Auswertung von PCR-Tests fordern Politiker parteiübergreifend eine Priorisierung. „Solange eine Überlastung droht, müssen die vorhandenen Kapazitäten primär nach Dringlichkeit und medizinischem Bedarf genutzt werden“, sagte der gesundheitspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Tino Sorge (CDU), der „Welt“ (Freitagausgabe). „Das Bundesgesundheitsministerium muss schnellstens eine Handlungsempfehlung zur Priorisierung bei PCR-Tests vorlegen“, so Sorge. „Die Labore und Teststellen brauchen dringend …

Jetzt lesen »

Positivrate steigt zum Jahreswechsel deutlich – Weniger Tests

Der Anteil der positiven Corona-Tests in Deutschland ist zum Jahreswechsel wieder deutlich gestiegen. Nach Angaben des Laborverbandes ALM waren in der zurückliegenden Kalenderwoche 21,9 Prozent aller durchgeführten Tests positiv. In der Vorwoche waren es 16,4 Prozent. Insgesamt wurden innerhalb von sieben Tagen rund 898.000 PCR-Tests durchgeführt, etwa 24 Prozent weniger als in der Vorwoche. „Das ist wohl auch darauf zurückzuführen, …

Jetzt lesen »