News

Telekom-Chef Höttges hat US-Megadeal endlich in der Tasche

Lange hatten die Aktionäre auf die Fusion in den USA gewartet – nun können sie sich laut Telekom-Chef Tim Höttges auf Milliardeneinsparungen freuen. Dafür schultert die Telekom aber erstmal hohe Schulden von Sprint.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterlesen ...
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"