Airbnb sieht keinen Anstieg der Bettwanzenrate in Paris

In den Wohnungen der Vermietungsplattform Airbnb gibt es nach Angaben des Unternehmens nicht mehr Fälle von Bettwanzen als gewöhnlich. „Wir haben unsere Daten ausgewertet und konnten dort keinen Anstieg der gemeldeten Bettwanzenrate in Paris ausmachen“, sagte der Unternehmens-Mitgründer Nathan Blecharczky den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben). „Trotzdem nehmen wir die Warnungen sehr ernst: Wenn Fälle gemeldet werden, stellen wir das Inserat offline und stellen sicher, dass die Einrichtung professionell gereinigt wird, bevor es wieder auf die Plattform kommt.“

Airbnb wurde vor 16 Jahren gegründet – und hat nach Angaben von Blecharczky die Corona-Pandemie sehr gut überstanden. „Wir haben sieben Millionen Unterkünfte, die auf unserer Webseite angeboten werden. Davon wurden allein im vergangenen Jahr eine Million neu hinzugefügt. Das bedeutet ein jährliches Wachstum von 19 Prozent für uns.“

Zudem würden Gäste nun deutlich länger in den Airbnb-Unterkünften bleiben – 28 Nächte und länger. (dts Nachrichtenagentur)
Foto: Eiffelturm (Archiv), über dts Nachrichtenagentur

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert