Arbeitslosenzahl im August 2019 gesunken

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland geht weiter zurück. Im August 2019 waren 2,319 Millionen Menschen arbeitslos gemeldet und damit 31.000 weniger als vor einem Jahr, teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Donnerstag in Nürnberg mit. Gegenüber dem Vormonat Juli stieg die Arbeitslosenzahl um 44 .000. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,1 Prozentpunkte auf 5,1 Prozent. "Die konjunkturelle Schwächephase hinterlässt auch am Arbeitsmarkt leichte Spuren", sagte BA-Chef Detlef Scheele. Alles in allem zeige er sich aber robust. "Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung haben im August zugenommen, das Beschäftigungswachstum hält an, verliert aber an Schwung und die Nachfrage der Unternehmen nach neuen Mitarbeitern geht auf hohem Niveau erneut zurück", so Scheele weiter. Die Unterbeschäftigung, die auch Personen in entlastenden arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen und in kurzfristiger Arbeitsunfähigkeit berücksichtigt, stieg saisonbereinigt gegenüber dem Vormonat um 3.000 Personen an. Insgesamt lag die Unterbeschäftigung im August bei 3,203 Millionen Personen. Das waren 29.000 weniger als vor einem Jahr. Die Nachfrage nach Arbeitskräften bewegt sich immer noch auf einem hohen Niveau, gibt aber weiter nach. Im achten Monat des Jahres waren 795.000 Arbeitsstellen bei der BA gemeldet, 33.000 weniger als vor einem Jahr. Saisonbereinigt verringerte sich der Bestand der bei der BA gemeldeten Arbeitsstellen um 8.000 Stellen. Foto: Bundesagentur für Arbeit, über dts Nachrichtenagentur  

Hier nachlesen ...

Grüne legen „Rettungsprogramm“ für Windkraft vor

Die Grünen fordern verstärkte Anstrengungen für den Windkraft-Ausbau in Deutschland. Das geht aus einem vierseitigen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.