Start > News > Auto an- oder ummelden – so vermeiden Sie unnötige Kosten

Auto an- oder ummelden – so vermeiden Sie unnötige Kosten

Wird ein Neu- oder Gebrauchtfahrzeug gekauft, dann führt der Weg direkt zur Zulassungsstelle, denn schließlich muss das Auto angemeldet werden. Wird ein Neufahrzeug zugelassen, dann fallen Kosten an. Diese entstehen zum einen für die behördlichen Vorgänge, wie die Ausstellung der Zulassungsbescheinigungen sowie für die Kennzeichen, die benötigt werden. Ebenfalls ist es möglich, ein Fahrzeug bei der Zulassungsstelle umzumelden. In diesem Fall entstehen ebenfalls Kosten.

Fahrzeug-Zulassungen im Oktober 2019

Einer Pressemitteilung des Kraftfahrt-Bundesamtes vom 04.11.2019 in Bezug auf die Fahrzeugzulassungen im Oktober 2019 ist zu entnehmen, dass es einen Zuwachs von 12.7% bei den Zulassungen gab im Vergleich zum Vorjahresmonat. Allein im Oktober 2019 wurden über 285.500 Pkw in Deutschland zugelassen. Gegenüber dem Vergleichsmonat stiegen die gewerblichen Zulassungen (65.5%) um 16% und die privaten auf 34.4% (+3,4%). Insgesamt beträgt die Zahl der Neuzulassungen in den ersten 10 Monaten des Jahres 2019 3.024.751 Pkw (+3,4%) als im selben Zeitraum von 2018. Einen besonderen Zuwachs konnten die deutsche Autohersteller verbuchen: Porsche verzeichnet einen Zuwachs von +497.5% und Audi +118 .2% in der Neuzulassung-Statistik. Ebenfalls lagen die Neuzulassungen von VW, Mercedes, Mini, BMW und Ford im Plus. Lediglich Opel musste einen Rückgang von -29.6% hinnehmen, ebenso wie Smart mit -17.4%. Die Marke mit den größten Anteil der Neuzulassungen beansprucht VW mit 20%. Was den Gebrauchtwagenmarkt angeht, so hat dieser mit insgesamt 710.611 Kfz um 1,3% abgenommen, während die Krafträder einen Zuwachs von +3.1% auf 138,6% verzeichneten.

Die Kennzeichen: ein teurer Spaß

Ohne Moos nichts los, wenn es darum geht, ein Fahrzeug, an- oder umzumelden. Sobald ein Fahrzeug angemeldet wird, werden auch Kennzeichen benötigt und diese sind keineswegs günstig. Hier fallen Kosten zwischen 33 und 100€ an und wer ein Wunschkennzeichen auswählt, der muss mit weiteren Kosten zwischen 10 und 20€ rechnen. Zudem schlägt eine Vorabreservierung mit 3€ zu Buche. Des Weiteren wird die Feinstaubplakette beim Kennzeichenwechsel oder bei der erstmaligen Anmeldung benötigt, die 5€ kostet. Bei den Kennzeichen kann deutlich gespart werden und das bis zu 70%. Mittlerweile gibt es Onlineshops wie Kennzeichen.Express , wo sich Kfz-Kennzeichen ganz bequem bestellen lassen. Sobald die Kennzeichen geliefert wurden, geht es mit diesen zur Zulassungsstelle. Besonders bei der Neuwagen- oder Gebrauchtwagen-Zulassung können Fahrzeughalter viel Zeit, Geld und Nerven sparen. In den meisten Fällen erfolgt die Lieferung der Kennzeichen bereits am nächsten Werktag und so kann die Zulassung des Fahrzeuges schnell erfolgen.

Mit diesen Kosten ist bei der Anmeldung zu rechnen

Wird ein neues oder gebrauchtes Fahrzeug erworben, dann entstehen bei der KFZ-Zulassungsstelle Kosten. Allerdings werden bestimmte Unterlagen benötigt, um das Fahrzeug überhaupt auf seinen Namen anmelden zu können:
  • Personalausweis
  • Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II)
  • Versicherungsbestätigung – hier genügt die sogenannte eVB-Nummer
Bei einem Gebrauchtfahrzeug ist der alte Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I) erforderlich, sowie der letzte Bericht der TÜV-Hauptuntersuchung. Bei den Kosten die für die Zulassung eines Fahrzeugs entstehen, handelt es sich bspw. um die für die Ausstellung des aktualisierten Fahrzeugscheines. Wird ein Auto zum ersten Mal angemeldet, dann muss auf der Zulassungsstelle ein COC-Zertifikat vorgelegt werden, welches bescheinigt, dass der Wagen den technischen EU-Normen entspricht. In der Regel liefert der Hersteller dieses Zertifikat mit. Die Zulassungskosten die entstehen sind bundeseinheitlich. Wird ein Fahrzeug erstmalig angemeldet, dann fallen Kosten in Höhe von 26€ an. Folgende Preise sind für eine Zulassung zu beachten:
  • Neuzulassung ABE 1 bzw. K: 26,30€ mit allgemeiner Betriebserlaubnis
  • Neuzulassung ABE 2 bzw. A: 36,50€ mit allgemeiner Betriebserlaubnis und Technik
  • Neuzulassung ABE 3 bzw. E: 41.60€ mit allgemeiner Betriebserlaubnis und Technik
Selbst wenn ein Motorrad angemeldet wird, fallen Kosten bei der Zulassungsstelle an, die sich nicht von den Kosten der Zulassung für ein Auto unterscheiden. Mit Nummernschildern fallen schnell bis zu 100€ an.

Das Auto online zulassen, abmelden und ummelden

Nicht nur dass es möglich ist, seine Kennzeichen online zu bestellen, sondern seit dem 01. Oktober 2019 ist es sogar möglich, sein Fahrzeug online anzumelden, abzumelden oder einen Halterwechsel durchzuführen. Selbst den Zulassungsbezirk kann der Halter wechseln. Dies alles ohne Wartezeiten beim Amt. Denn mit 20 Mio. KFZ-Zulassungen jährlich handelt es sich um eines der meistgenutzten Verwaltungsvorgänge in Deutschland. Der ADAC ermittelte 2017, dass die Fahrzeughalter im Schnitt 62 Minuten warten müssen, bevor sie das Fahrzeug anmelden, umschreiben oder wiederzulassen können. Zudem werden von den Testern die weniger bürgerfreundliche Öffnungszeiten bemängelt, denn in den Abendstunden oder am Samstag sind die Ämter grundsätzlich geschlossen. Die internetbasierte Fahrzeugzulassung i-Kfz soll nun niemand mehr einen halben Tag einplanen müssen für die Zulassung seines Fahrzeuges oder gar einen Urlaubstag dafür verschwenden. Denn nun können die Fahrzeuge online an- und umgemeldet ebenso wie abgemeldet werden. Allerdings gibt es hier einen kleinen Haken, denn i-KFz ist nur für Fahrzeuge nutzbar, die nach dem 01. Januar 2015 zugelassen wurden. Zudem muss der Halter sich mit Kartenlesegerät im Onlineportal der Behörde mittels Personalausweis und PIN, über das Smartphone oder die Ausweisapp 2 identifizieren. Darüber hinaus ist es möglich, ein freies Kennzeichen zu wählen, eines zu reservieren oder Wunschkennzeichen anzugeben.

Hier nachlesen ...

UBA-Präsidentin wirft Bundesregierung Mutlosigkeit vor

Die scheidende Präsidentin des Umweltbundesamtes, Maria Krautzberger, hat der Bundesregierung Mutlosigkeit vorgeworfen. "Ich stelle im …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.