dts_image_9926_tadmhmjfpb_2171_701_526.jpg

Bayerns Innenminister sieht bei Flüchtlingszahlen keine Trendwende

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts NachrichtenagenturBayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sieht trotz derzeit sinkender Flüchtlingszahlen noch keine Trendwende. „Nach der Erfahrung der letzten Jahre müssen wir damit rechnen, dass die Flüchtlingszahlen im Frühjahr wieder deutlich ansteigen“, sagte Herrmann der „Bild“ (Mittwoch). „Wir stellen außerdem auch im neuen Jahr eine erhebliche Schwankungsbreite fest. So hatten wir an einem Tag auch bereits mehr als 3.400 polizeiliche Aufgriffe an der bayerisch-österreichischen Grenze.“

Knapp eine Woche vor Ablauf dieses Monats hätten Bundes- und Landespolizei mehr als 50.000 Flüchtlinge verzeichnet, die im neuen Jahr über die bayerisch-österreichische Grenze gekommen seien. „Es gibt überhaupt keinen Grund zur Entwarnung.“ Am Sonntag waren nach Angaben der Bundespolizei 709 Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Am Montag waren es 1.256 gewesen.

Foto: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert