Bidens „Mistkerl“-Äußerung: Putin reagiert sarkastisch

US-Präsident Joe Biden hat kürzlich eine umstrittene Bemerkung über den russischen Präsidenten Wladimir Putin gemacht und ihn als „durchgeknallten Mistkerl“ bezeichnet, was auf Englisch „crazy bastard“ bedeutet. Die Bemerkung fiel in einem Interview mit ABC News, in dem Biden zu den Vorwürfen befragt wurde, Putin mische sich in die US-Wahlen ein.

Daraufhin schien Putin die Beleidigung mit einem sarkastischen Kommentar abzutun. Er bezog sich dabei auf eine kürzlich gemachte Aussage, in der er Biden bei den Präsidentschaftswahlen 2020 dem ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump vorzog.

Der Schlagabtausch zwischen den beiden Staatsoberhäuptern verdeutlicht das angespannte Verhältnis zwischen den USA und Russland, das durch eine Reihe von Themen wie den Vorwurf der Wahlbeeinflussung, den anhaltenden Konflikt in Syrien und die Spannungen in der Ukraine belastet ist.

Trotz der Spannungen haben beide Staatsoberhäupter den Wunsch geäußert, ein gewisses Maß an Kommunikation und Zusammenarbeit aufrechtzuerhalten. In einem kürzlich geführten Telefonat sprachen Biden und Putin über eine Reihe von Themen wie Rüstungskontrolle, Klimawandel und den anhaltenden Konflikt in Syrien.

Es bleibt jedoch abzuwarten, ob sich die Beziehungen zwischen den beiden Ländern in den kommenden Monaten und Jahren verbessern oder weiter verschlechtern werden. Viele Experten sind der Meinung, dass der anhaltende Konflikt zwischen den Vereinigten Staaten und Russland auf absehbare Zeit ein großes globales Problem bleiben wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert