DeutschlandNews

CDU-Politiker Patzelt will Flüchtlinge aus Griechenland aufnehmen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete und ehemalige Oberbürgermeister von Frankfurt (Oder), Martin Patzelt, fordert, dass die Europäische Union und Deutschland den Kindern aus den griechischen Flüchtlingslagern zur Hilfe kommen. „Wenn man das betrachtet, dann haben wir die humanistische und menschliche Pflicht, für diese Kinder und Jugendlichen zu sorgen“, sagte Patzelt der RTL/n-tv-Redaktion. Viele Kinder in den Lagern hätten keine Eltern bei sich und lebten in einer „Lagerkultur, die Angst macht“, so der CDU-Politiker weiter.

Derzeit fehlten noch die rechtlichen Möglichkeiten, um unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aufzunehmen. In diesem Zusammenhang forderte Patzelt, der 2017 sein Bundestags-Direktmandat gegen den AfD-Politiker Alexander Gauland verteidigte: „Die rechtlichen Grundlagen könnte man schaffen, aber das heißt, die Bundesregierung müsste im Einvernehmen mit einer Mehrzahl von Bundestagsabgeordneten sagen: Wir machen die Grenzen für diese Personengruppe innerhalb Europas auf.“ Deutschland habe eine Vorbildfunktion in der EU. „Wenn wir als Vorbild vorangehen, dann folgen andere nach“, so der CDU-Politiker weiter. Laut einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag von RTL und n-tv wäre knapp die Hälfte (47 Prozent) der Deutschen bereit, Flüchtlinge von der griechisch-türkischen Grenze aufzunehmen. Nun müssten auch Taten aus der Bevölkerung folgen, sagte der ehemalige Oberbürgermeister von Frankfurt (Oder) dazu. „Denn das Vermögen an Zeit und Geld ist bei vielen Deutschen vorhanden. Es bedürfte einer Entscheidung zu sagen: Jetzt tun wir, was wir tun können und Zivilgesellschaft und Politik handeln gemeinsam“, so Patzelt.

Foto: Flüchtlingslager, über dts Nachrichtenagentur

 

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close