Start > News > CSU will “bürgerlich-konservative Erneuerung” der Union

CSU will “bürgerlich-konservative Erneuerung” der Union

Vor dem Unionstreffen am Sonntag hat die CSU einen Plan für “eine bürgerlich-konservative Erneuerung” der gesamten Union vorgelegt. Nach den herben Verlusten bei der Bundestagswahl heißt es in dem Plan, über den die “Bild am Sonntag” berichtet: “Die Bundestagswahl 2017 war eine Zäsur. Für unser Land und für die Union. Wer jetzt `weiter so` ruft, hat nicht verstanden und riskiert die Mehrheitsfähigkeit von CDU und CSU.”

Die Union habe bis heute die Politik in Deutschland wie keine andere politische Kraft geprägt, weil sie die politische Mitte mit der demokratischen Rechten vereint habe. Jetzt sei eine Kurskorrektur der Unionsparteien nötig: “Will die Union weiterhin Taktgeber für das gesamte bürgerliche Lager sein, muss sie ihren angestammten Platz Mitte-Rechts ausfüllen.” Inhaltlich werden in dem CSU-Papier unter anderem die Einführung der Obergrenze und eine Leitkultur gefordert.

Foto: Horst Seehofer, Angela Merkel und Peter Altmaier, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Kellner wirft FDP geplanten Abbruch der Jamaika-Sondierung vor

Der Grünen-Geschäftsführer Michael Kellner hat der FDP vorgeworfen, den Abbruch der Jamaika-Sondierung geplant zu haben. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.