DeutschlandNews

Cuxhaven: Asylbewerber rast in Fußgängergruppe

Im niedersächsischen Cuxhaven ist am Sonntagmorgen gegen 07.30 Uhr ein 29 Jahre alter  Asylbewerber aus Syrien mit einem Pkw in eine Gruppe von Fußgängern gerast. Sechs Menschen worden verletzt, vier davon schwer, teilte die Polizei mit.

Die Ermittlungen haben bereits ergeben, dass vermutlich ein Streit in bzw. vor einer Cuxhavener Diskothek in Zusammenhang mit dem Vorfall stehen könnte. Das berichteten mehrere Zeugen. Es wurde ebenfalls bekannt, dass mittlerweile 5 der 6 verletzten Personen das Krankenhaus wieder verlassen haben. Einer der Verletzten muss weiterhin stationär behandelt werden. Es besteht aber keine Lebensgefahr. Aufgrund aktueller Nachfragen stellen wir klar, dass es sich bei allen Opfern um deutsche Staatsangehörige ohne Migrationshintergrund handelt. Der Tatort war zwecks Spurensuche für einige Stunden abgesperrt. Der Pkw des Verursachers wurde sichergestellt. Die Ermittlungen der Polizei gehen nach wie vor in alle Richtungen. Ein politischer Tathintergrund ist eher auszuschließen. Der Fahrzeugführer befindet sich nach wie vor im polizeilichen Gewahrsam.

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close