Dax legt zu – Continental vorn

Am Mittwoch hat der Dax nach einem schwachen Start zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.230 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,5 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Die größten Gewinne gab es bei Continental, der Deutschen Post und Fresenius.

Die größten Verluste gab es bei Zalando. „Die grundsätzliche Gemengelage bleibt unverändert, aber die neuen Impulse werden fast stündlich neu interpretiert“, kommentierte Experte Andreas Lipkow den Handel. „Das trifft sowohl auf die Unternehmensnachrichten als auch den makroökonomischen Daten zu.“

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag etwas stärker: Ein Euro kostete 1,0707 US-Dollar (0,09 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9339 Euro zu haben. Der Ölpreis sank unterdessen deutlich: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Mittwochnachmittag gegen 17 Uhr deutscher Zeit 80,38 US-Dollar, das waren 123 Cent oder 1,5 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags. (dts Nachrichtenagentur)

Foto: Anzeigetafel in der Frankfurter Börse, über dts Nachrichtenagentur

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert