DAX reduziert Verluste – Energiepreise geben nach

Am Dienstag hat der DAX seine anfänglich deutlicheren Verluste reduziert, einen kurzen Ausflug in den grünen Bereich aber nicht halten können. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.917,27 Punkten berechnet und damit 0,09 Prozent unter Vortagesschluss. Die Energiepreise gaben dabei noch deutlicher nach.

Ein Öl-Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr deutscher Zeit 100,90 US-Dollar, das waren 6,05 US-Dollar oder 5,7 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags. Gas zur Lieferung im April war für etwa 113 Euro pro Megawattstunde (MWh) zu haben und damit 1,5 Prozent günstiger als bei Vortagesschluss. Das impliziert aber immer noch einen Verbraucherpreis von mindestens rund 17 bis 20 Cent pro Kilowattstunde (kWh) inklusive Nebenkosten und Steuern, sollte das Preisniveau dauerhaft so bleiben.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag etwas stärker. Ein Euro kostete 1,0959 US-Dollar (+0,2 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9125 Euro zu haben. (dts Nachrichtenagentur)

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.