Dax startet auf Vortagsniveau - Öl deutlich teurer

Dax startet auf Vortagsniveau – Öl deutlich teurer

Der Dax ist am Freitagmorgen kaum verändert in den Handelstag gestartet. Gegen 9:30 Uhr wurde der Leitindex mit rund 14.720 Punkten berechnet, 0,1 Prozent unter dem Schlussniveau vom Vortag. „Vor dem Wochenende werden einige Marktteilnehmer ihre spekulativen Leerverkaufspositionen tendenziell glatt ziehen“, sagte Experte Andreas Lipkow.

„Das US-BIP fiel stärker als erwartet aus und auch von den großen US-Technologiekonzernen Amazon und Intel kamen nachbörslich gute Nachrichten in die Finanzmärkte.“ Bereits der asiatische Handel habe sich daraufhin weitestgehend freundlich gezeigt und insbesondere die Aktienmärkte in China hätten einen Teil der Wochenverluste wieder ausgleichen können. „Heute schauen die Marktteilnehmer insbesondere auf die Aktien von Covestro nach den vorgelegten Quartalszahlen und am Nachmittag auf die Konjunkturdaten aus den USA“, so Lipkow.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmorgen etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,0554 US-Dollar (-0,06 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9475 Euro zu haben. Der Ölpreis stieg unterdessen deutlich: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Freitagmorgen gegen 9 Uhr deutscher Zeit 89,25 US-Dollar, das waren 1,5 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags. (dts Nachrichtenagentur)



Foto: Frankfurter Börse, über dts Nachrichtenagentur

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen