Start > Deutschland > Deutsche Bahn erlaubt Laptops im Speisewagen

Deutsche Bahn erlaubt Laptops im Speisewagen

Die Deutsche Bahn erlaubt künftig Laptops im Speisewagen. Wer diesen bislang als rollendes Büro benutzt hat, wurde von den Kellnern oft aufgefordert, seinen Laptop wegzustecken. Doch hier hat, wie der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, die Bahn ihre Politik geändert.

Gab es in den alten Speisekarten noch den Hinweis, Gäste mögen auf die Nutzung elektronischer Geräte verzichten, fehlt dieser im neuen Gastronomiekonzept. Eine Bahn-Sprecherin sagte, die Benutzung von Laptops im Bordrestaurant sei nicht verboten. „Vielmehr appellieren wir, bei der Nutzung auf mitreisende Gäste Rücksicht zu nehmen.“ Mitarbeiter würden situativ entscheiden und gegebenenfalls den Gast persönlich auf das Thema ansprechen. „Wenn nur wenige Gäste im Bordrestaurant sind, wird ein Gast mit Laptop nicht stören.“ Längere Handytelefonate bleiben jedoch unerwünscht – man wolle „laute Monologe“ von Fahrgästen verhindern. Seit Dezember 2018 setzt die Bahn auf ein verändertes Gastronomiekonzept, es solle „mehr Gäste ansprechen und am Ende natürlich auch mehr Umsatz machen“, heißt es in einer internen Darstellung. Die Anzahl der Gerichte etwa wurde reduziert, auch um die Logistik zu vereinfachen. Nach wie vor hat die Bahn jedoch damit zu kämpfen, dass es zu wenige Waren an Bord gibt oder die Technik in den Speisewagen ausfällt. Fahrgäste hören immer wieder die peinliche Durchsage, dass das Bordrestaurant leider nur eingeschränkt einsatzbereit ist.

Foto: ICE mit WLAN, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Grüne wollen eine sozial-ökologische Marktwirtschaft

Die Grünen setzen auf mehr Wettbewerb und auf eine sozial-ökologische Marktwirtschaft, um Herausforderungen der Zukunft …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.