DeutschlandHandel – aktuelle Nachrichten zu Export, Import und LogistikNews

Deutsche Feuerwerksimporte legen 2019 zweistellig zu

Ungeachtet der Diskussion um die Umweltbelastung durch Silvester -Feuerwerk steigt das Tempo der Feuerwerksimporte. In den ersten zehn Monaten 2019 lag der Wert mit 96,4 Millionen Euro um 22 Prozent über dem Vorjahreszeitraum. Das zeigen Daten des Statistischen Bundesamtes, berichtet die "Welt" (Dienstagausgabe). Mit 37.184 Tonnen kletterte auch die importierte Menge um fast 18 Prozent. Die Wachstumsrate übertrifft das Plus im Gesamtjahr 2018, in dem das Volumen um fast elf Prozent auf den Rekordwert von rund 47.400 Tonnen im Wert von 121 Millionen Euro (plus 17 Prozent) stieg. Im Vergleich zum Jahr 1999 bedeutet dies, dass das Feuerwerksvolumen heute um 48 Prozent höher liegt. Allerdings werden diese Mengen nicht allein an Silvester verfeuert. Vielmehr gibt es ganzjährig zahlreiche Veranstaltungen mit bunter Pyrotechnik. Die Importe sind ein wichtiger Gradmesser der Branchenentwicklung, denn 80 bis 85 Prozent aller verkauften Feuerwerksprodukte stammen aus Asien und dabei zu 98 Prozent aus China. Der Verband der pyrotechnischen Industrie (VPI) geht trotz der Klimadebatte nicht von einem Umsatzeinbruch aus. "Noch stehen die endgültigen Zahlen nicht fest. Aber wir hoffen auf einen Umsatz von rund 133 Millionen Euro wie im Vorjahr", sagte Geschäftsführer Klaus Gotzen der "Welt". Bei dem Wert handelt es sich um den Eigenumsatz der Unternehmen. Durch den Aufschlag des Handelsspanne geben die Bundesbürger tatsächlich erheblich mehr aus. Wie es beim Verband heißt, liegen die ersten Verkaufszahlen-Ergebnisse auf Vorjahresniveau. Dabei habe das Wetter einen großen Einfluss auf die Umsätze. "Wenn es regnet, werden weniger Raketen gekauft, aber in diesem Jahr haben wir eher gutes Wetter", sagt Gotzen. Der deutsche Marktführer Weco Feuerwerk registriert bisher ebenfalls keinen Umsatzrückgang. "Der erste Werksverkaufstag verlief sehr zufriedenstellend", sagt ein Firmensprecher der "Welt". Bei Vorgesprächen mit Großkunden für das kommende Silvester 2020/21 zeige sich, dass "die Bedeutung des Feuerwerks für den Handel auch im nächsten Jahr nicht an Bedeutung verliert", so der Weco-Sprecher. Foto: Feuerwerk, über dts Nachrichtenagentur  
Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close