NewsTourismus - aktuelle Nachrichten zu Urlaub, Reisen und Flügen

Deutschland belegt Spitzenplatz bei visafreien Reisen ins Ausland

Visum
Deutschland und Großbritannien  erreichen mit einem visafreien Zugang für ihre Staatsbürger zu 173 Ländern den höchsten Wert im aktuellen Visa Restrictions Index. Zum zehnten Male hat Henley & Partners, London, die Visa-Regeln aller Länder und Gebiete auf der Welt analysiert, und zeigt im „Visa Restrictions Index“, wie viele Länder ein Staatsbürger bereisen kann ohne hierfür ein Visum zu benötigen. Dieser Index wurde erstellt in Kooperation mit der International Air Transport Association (IATA), die die weltweit größte Datenbank über Reiseinformationen unterhält.

Die Länder sind in der Rangfolge dargestellt entsprechend der Anzahl derjenigen Länder die visafrei bereist werden können.

  1. 173 Länder: Deutschland, Vereinigtes Königreich
  2. 172 Länder: Finnland, Schweden, USA
  3. 171 Länder: Dänemark, Frankreich, Italien, Japan, Korea, Luxemburg, Niederlande, Norwegen
  4. 170 Länder: Belgien, Kanada, Neuseeland, Portugal, Spanien
  5. 169 Länder: Irland, Österreich, Singapur, Schweiz

Auf den untersten Plätzen finden sich Länder wie Pakistan (Rang 106, 31 Länder), Somalia (Rang 107,30 Länder), Irak (Rang 108, 29 Länder) und Afghanistan (Rang 109, 23 Länder).

Im Vergleich zum Index des Jahres 2014 erzielten die Vereinigten Arabischen Emirate einen Sprung von Rang 55 auf Rang 40, dank 37 neuer visafrei zu erreichender Ziele. Das ist die größte jemals im Index der letzten zehn Jahre erfasste Verbesserung. Insgesamt verbesserten sich 22 Länder im Vergleich zum Vorjahr.

Die zunehmende Bedeutung von Investitions-Zuwanderung sieht die Studie in der stetigen Zunahme der Länder die Aufenthaltsrecht und Staatsbürgerschaft-durch-Investition gewähren. Diese Länder mit entsprechenden Programmen finden sich nunmehr alle in den Top-40 wieder. Nachdem Malta sein Individual Investor Programme einführte, das als das weltweit beste „citizenship-by-investment program“ angesehen wird, findet sich die Mittelmeerinsel auf Rang 7 des Index wieder (2014. Rang 9). Ähnliche  Einbürgerungsprogramme finden sich in Portugal (Rang 4) sowie in Antigua und Barbuda (Rang 26).

Alle bewerteten Reisepässe werden als mit biometrischen Merkmalen ausgestattet angesehen.
Es gibt 219 Destinationen (Länder und Gebiete), somit können maximal 218 Punkte erreicht werden.
Es werden 199 Nationalitäten (Reisepässe) zu Grunde gelegt. Dieses sind die 193 UN-Mitgliedsstaaten sowie Taiwan, Kosovo, Palästina, Vatikan, Hong Kong und Macao.

Länder die eigene Visarestriktionen umsetzen aber Reisepässe unter der Autorität eines regierenden Landes ausstellen sind zwar als Zielgebiet berücksichtigt, nicht aber als Nationalität (zum Beispiel Aruba, Bermuda, Cayman Inseln, Gibraltar, Puerto Rico, und weitere 22 Gebiete).

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"