NewsRatgeber - Nachrichten zu Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Konsumentenschutz

Die beliebtesten Düfte in Deutschland und der Welt

Mit einem Duft wird die eigene Persönlichkeit unterstrichen, es werden Erinnerungen geweckt oder Aufmerksamkeit erregt. Das heißt, Parfüm nicht gleich Parfüm, sondern es handelt sich dabei um eine ganz persönliche Angelegenheit.

Aber einmal ganz ehrlich: Auch wenn immer wieder modetechnisch, neue und verrückte Trends gern ausprobiert werden, so sind die Menschen in Hinsicht auf ihr Parfüm doch eher Gewohnheitstiere.

Das richtige Parfüm auswählen

Es ist keineswegs einfach, Düfte in Worte zu fassen, doch sie können in vier Hauptkategorien eingeteilt werden: orientalisch, blumig, frisch bzw. fruchtig und holzig. Geht es darum, einen Duft zu erwerben, dann gelten die Drogerien und Parfümerien als besonders beliebte Anlaufstellen. Geht es um einen konkreten Duftwunsch, dann ist ein Onlineshop wie Notino ausreichend, doch wer eine ausgiebige Beratung sucht, der sollte vor dem Onlinekauf ein Fachgeschäft aufsuchen.

Eines ist sicher, selbst günstige Düfte können einen guten Dienst leisten. Denn sie sind nicht weniger intensiv oder langanhaltend, sondern der grundlegende Unterschied liegt darin, dass sie weniger Duftnoten enthalten. In der Regel ist die Komposition weniger komplex und sie beschränken sich auf eine einzige Basisnote. Es kommt also ganz darauf an, was gewünscht wird.

Zudem passt nicht jedes Parfum zu jedem Typ, selbst wenn es sich unglaublich anhört. Das beginnt bereits damit, dass ein Parfüm sich mit dem eigenen Körpergeruch verbindet und so ein einzigartiger, individueller Duft entsteht. Ein Parfum kann mit einem Accessoire verglichen werden: Der Duft soll betonen, unterstützen und hervorheben. Wer eher zurückhaltend ist, der soll auf ein schweres, intensives Parfüm eher verzichten und das gilt auch andersherum. Selbst der Job kann darüber entscheiden, welcher Duft der richtige ist.

Neue Düfte: nicht so gern

Einen neuen Duft ausprobieren? Das ist nicht ganz das, was jeder gern macht. Sondern ganz im Gegenteil, im Zweifel wird immer wieder gern zum Altbewährten gegriffen. Zwar steht man damit auf der sicheren Seite, aber irgendwie ist es doch langweilig. Schluss damit, denn ein jeder sollte sich einmal etwas Abwechslung gönnen. Als kleine Inspiration kann ein Blick in die Onlineshops wie Notino genutzt werden, wo es Rabatte und einen Cocktail aus tollen Angeboten gibt.

Ein Blick auf Byrdie.co.uk zeigt zudem, welche Parfüms weltweit am beliebtesten sind und welche Düfte die Bestseller Liste anführen.

Düfte rund um die Welt – was wird bevorzugt?

In Deutschland hat es den Anschein, dass die Frauen eher auf die blumigen und frischen Düfte stehen. Darunter finden sich die Klassiker von Calvin klein, wie bspw. CKOne oder Eternity, aber auch die Düfte von Joop wie Le Bain oder von Chopard „Wish“ – wobei die beiden Letzten eher einen leichten orientalischen Hauch aufweisen.

Der Blick über den Großen Teich in die USA zeigt, dass die Damen dort die lieblichen Düfte bevorzugen, wie bspw. Chanel (Chance oder Coco Mademoiselle). Aber auch „Flowerbomb“ von Viktor & Rolf ist in der Top Liste zu finden. Ganz vorn spielt sogar der herbe Duft von Tom Ford „Black Orchid“ mit.

Down Under, in Australien ist ein ähnlicher Trend zu finden. Allerdings lässt das Interesse der Australierinnen an den allzeit beliebten Parfüms nach.

Wird über Klischees nachgedacht, dann wird die Französin sicherlich mit Chanel als Lieblingsduft in Verbindung gebracht. Doch unter den Top 30 der meistverkauften Düfte in Frankreich finden sich die Parfums „La Vie Est Belle“ von Lancôme und „J’Adore“ von Dior. Anders die Italienerinnen. Sie bevorzugen die Düfte mit blumiger Note und zudem ausgefallenes Parfüm mit qualitativ hochwertigen Inhaltsstoffen. Zudem hat in Italien der Trend zu den Unisex-Düften Einzug gehalten. So ist neben den Klassikern wie Dior, Dolce & Gabanna und Chanel auch der Unisex Klassiker von Calvin Klein „CKOne“ besonders beliebt.

Die Damen von der Insel sind zweigeteilt, was ihre Meinung zu Parfüms angeht. Eine Umfrage zeigt auf, dass rund 43 % der Britinnen die süßlichen Düfte bevorzugt, während 55 % eher die herben und würzigen Parfüms nutzt. Damit ist es nicht verwunderlich, dass ein blumiger Duft wie Coco Mademoiselle (Chanel) und der herbere Duft „Hypnotic Poisoin (Dior) die Top 10 der beliebtesten Düfte in Großbritannien anführen.

Die Sommerdüfte 2019 entdecken

Der Sommer, er ist von allen langersehnt, denn er ist mehr als nur eine Jahreszeit, er ist ein Gefühl. Die luftige Kleidung und die gute Laune müssen einfach mit einem entsprechenden Parfüm unterstrichen werden. Einige Düfte passen einfach perfekt zu Sommer und guter Laune, egal was bevorzugt wird: blumig, sportlich, elegant oder herb.

Neben tollen Düften für Damen und Herren gibt es zudem auch Sonnenpflege, Sonnenschutz, Make-up und alles Notwendige, was benötigt wird, um die sonnenverwöhnte Haut zu pflegen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"