WordPress Plugins 660x330 - Die beliebtesten WordPress Plugins

Die beliebtesten WordPress Plugins

WordPress überzeugt am meisten durch die vielen, vielen verschiedenen Plugins, die es praktisch wie Sand am Meer gibt oder Wassertropfen im Meer. Um es mit genauen Zahlen zu beziffern, so gibt es momentan über 48.000 WordPress Plugin, die heruntergeladen und installiert werden können. Das ist doch eine große Menge und so ist es schwer, einen Überblick zu behalten. Da stellt sich die Frage: Welches sind die besten bzw. die beliebtesten Plugins? Gibt es diese überhaupt? Diese Frage kann nicht pauschal mit „Ja“ oder „Nein“ beantwortet werden, denn es gibt so viele Plugins und die Bedürfnisse jeden Einzelnen sind ebenfalls sehr verschieden. Somit ist es schwer, das beste Plugin zu küren, aber es ist möglich die beliebtesten ausfindig zu machen.

Matt Mullenweg ließ das Jahr Revue passieren

Matt Mullenweg hat in seinem State of the World 2016 auf dem WordCamp US in Philadelphia Anfang Dezember 2016 nicht nur das Jahr Revue passieren lassen, sondern auch einen Ausblick auf ein paar Veränderungen und Pläne gegeben. Dabei hat Mullenweg auch ein paar Statistiken über das Plugin-Verzeichnis geteilt. So ist die Zahl der aktiv genutzten Plugins in 2016 um 20 % gestiegen und die Zahl der heruntergeladenen Plugins um 24 % auf 1,47 Milliarden. Diese Zahlen bringt Mullenweg mit der größeren Anstrengung zur Übersetzung von Plugins in Zusammenhang. So ist die Zahl der Mitwirkenden an der Übersetzung von 5.000 im April 2015 auf 17.000 im November 2016 gestiegen.

WordPress ist der unangefochtene Spitzenreiter

Immer wieder wird klar, wie genial die Open Source Programme sind, wenn eine neue Seite mit dem CMS WordPress aufgesetzt wird. Die Installation ist einfach, die Auswahl an den kostenlosen und Premium WordPress Themes ist groß. Zudem gibt es haufenweise Erweiterungen und Modifikationen. Es war noch nie so einfach, eine professionelle Webseite aufzusetzen. WordPress hat sich längst im CMS-Markt etabliert und es werden heute nicht nur Blogs damit betrieben:
  • Im Bereich Content-Marketing-Systeme ist WordPress mit fast 60 % der unangefochtene Spitzenreiter
  • es gibt mittlerweile 48.157 Plugins für alles Zwecke im WordPress Plugin Director mit 1,506,213,998 Downloads (Stand Dez. 2016)

Die 5 attraktivsten und kostenlose WordPress Plugins

Jetpack von WordPress.com

Mit Stand von Ende Dezember 2016 wies das Plugin „Jetpack“ über 1 Millionen aktive Installationen auf. In der der Periodic Table der WordPress Plugins belegt Jackpack den 5. Rang. Mit Jetpack kann die Verwaltung der WordPress Websites vereinfacht werden, in dem die Besucherstatistiken, Sicherheits-Services und beschleunigte Bilder geboten werden. Zudem hilft das Plugin auch dabei, mehr Traffic zu erhalten. Das kostenlose Plugin gibt genau Auskunft darueber, wie viele Besucher auf der Webseite sind/waren und verhilft zu mehr Traffic mit Werkzeugen wie verwandte Beiträge, Publizieren, erweiterte Verbreitung und Teilen.

Google XML Sitemaps

Nur auf Platz 8 des Periodic Tables der WordPress Plugins, doch auf dem 2. Rang bei den Downloads mit ebenfalls über 1 Millionen. Durch dieses WordPress Plugin wird eine spezielle XML-Sitemap generiert, die den Suchmaschinen Google & Co. dabei hilft, den Blog besser zu identifizieren. Für Crawler ist es mit einer solchen Sitemap einfacher, die komplette Struktur der Webseite zu erkennen und effizienter abzurufen. Unterstützt werden alle Arten von durch WordPress generierten Seiten sowie benutzerdefinierte Adressen. Zudem berichtet das kostenlose Plugin auch alle großen Suchmaschinen über neue Inhalte, sobald ein neuer Beitrag veröffentlicht wird. Dieses Plugin wird bereits seit über neun Jahren genutzt und als das beste und beliebteste Plugin bewertet. Es macht genau das, was es soll - für die Suchmaschinen eine komplette XML-Sitemap bereitzustellen.

Akismet

Dieses Plugin darf bei der Aufzählung der beliebtesten WordPress Plugins nicht fehlen mit Rang 1 in „The Periodic Table“ und über 1 Millionen aktive Installationen. Akismet ist dafür entwickelt, Kommentare mit dem Akismet Webservice zu vergleichen, um so Spam zu erkennen und die aufgefangenen Spam-Kommentare im Dashboard unter „Kommentare“ zu überprüfen. Die wesentlichen Features von Akismet sind:
  • Automatische Überprüfung aller Kommentare und Filterung derer, die als Spam identifiziert werden
  • Jeder Kommentar verfügt über eine Status-Historie. Damit ist es einfach, zu erkennen, welche Kommentare von Akismet abgefangen oder „gereinigt“ wurden. Zudem wird auch aufgezeigt, welche Moderator gespamt oder nicht gespamt haben.
  • URLs werden im Kommentar angezeigt, um versteckte Links oder irreführende Links zu erkennen
  • Der Webseitenbetreiber kann die Zahl der genehmigten Kommentare für jeden User ablesen
  • Eine Dicard-Funktion, von der die schlimmsten Spams geblockt werden, wodurch Speicherplatz gespart und die Webseite beschleunigt wird.

All in One SEO Pack

Eines der meist heruntergeladenen WordPress Plugins. Seit 2007 wurde dieses über 30 Millionen Mal heruntergeladen. „The Periodic Table “ führt dieses kostenlose Plugin auf dem 4. Rang. Die Gründe für einen Download liegen klar auf der Hand:
  • XML Sitemap Unterstützung - wodurch die Sitemap an Google & Bing übermittelt wird und die SEO verbessert wird.
  • Unterstützung von Google Analytics
  • Unterstützung für SEO bei benutzerdefinierten Inhaltstypen
Und ein wohl sehr wichtiger Punkt ist auch, neben all den hier genannten und nicht genannten Vorteilen, dass dieses Plugin direkt nach der Installation funktioniert und keine Einstellungen vorgenommen werden müssen.Dazu kommt noch, dass das Plugin mit vielen anderen Plugins kompatibel, in 57 Sprachen übersetzt und zu 100 % mit PHP 7 kompatibel ist. Doch das I-Tüpfelchen bei diesem Plugin ist, das es das EINZIGE kostenlos WordPress Plugin ist, dass eine SEO-Integration für E-Commerce Webseiten anbietet, einschließlich WooCommerce.

Yoast SEO

Platz 3 im Periodic Table nimmt das kostenlose WordPress Plugin Yoast SEO ein . Das umfangreiche Plugin zur Suchmaschinenoptimierung deckt alle wichtigen Bereiche der OnPage-Optimierung ab und kann im Plugin-Verzeichnis heruntergeladen und installiert werden. Mit mehr als 10 Millionen Downloads zählt Yoast SEO zu den beliebtesten WordPress-Plugins überhaupt und unterstützt neben Englisch und Deutsch auch noch mehr als 35 weitere Sprachen. In seiner Kernfunktionen von Yoast sind:
  • Inhalte analysieren und optimieren
  • die einfache Verifizierung bei Webmaster Tools der Suchmaschinen
  • Erstellen von Vorlagen für Titel und Metatags
  • Optimierung für soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und Google+
  • automatisierte Generierung von XML-Sitemaps
  • automatische Benachrichtigung von Suchmaschinen über neue Inhalte
  • Erstellung von sogenannten Breadcrumbs

Wie viele Plugins sollten installiert werden?

In der Regel sollten so wenig Plugins wie nur möglich installiert werden, denn diese belasten das WordPress-System und machen damit die Webseite oder den Blog unnötig langsam. Das gefällt weder dem Besucher noch der Suchmaschine. Daher ist es besser wenn nach dem Motto „Weniger ist mehr“ vorgegangen wird und die Plugins mit Bedacht ausgewählt und installiert werden.

Plugins mit über einer Million Installationen

Unter den Plugins, die mehr als eine Million mal herunter geladen wurden, befinden sich natürlich einige altbekannte Namen.
  1. NextGEN Gallery - WordPress Gallery Plugin
  2. TinyMCE Advanced
  3. WooCommerce
  4. Yoast SEO
  5. Page Builder by SiteOrigin
  6. WordPress Importer
  7. Duplicate Post
  8. WP-PageNavi
  9. Contact Form 7
  10. Really Simple CAPTCHA
  11. Regenerate Thumbnails
  12. WP Super Cache
  13. Google XML Sitemaps
  14. Wordfence Security
  15. Google Analytics by MonsterInsights
  16. Advanced Custom Fields
  17. Hello Dolly
  18. Jetpack by WordPress.com
  19. All in One SEO Pack
  20. W3 Total Cache
  21. Akismet

Hier nachlesen ...

Bund gibt mehr Geld fuer Start ups aus 310x165 - Bund gibt mehr Geld für Start-ups aus

Bund gibt mehr Geld für Start-ups aus

Der Bund finanziert erstmals explizit nicht-technische Start-ups. "Wir erweitern unsere Innovationsförderung und fördern künftig auch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.