MünchenNewsRatgeber - Nachrichten zu Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, KonsumentenschutzStuttgart

Diebstahlschutz beim Auto: besten Schutz bietet Garage

Auto gegen Diebstahl sichernFurth im Wald – Die meisten Pkw-Fahrer fürchten sich vor diesem Szenario: Man geht morgens aus dem Haus und das Auto ist weg. Zum Teil übernimmt die Kasko-Versicherung zwar den Schaden, jedoch sind die Probleme und der Aufwand erst einmal riesig. Das ist auch der Fall, wenn nicht das komplette Fahrzeug, sondern Einzelteile abmontiert wurden: Ebenso wie Design-Felgen aus Leichtmetall gehören auch Navigationsgeräte, CD-Player und ähnliches zur gefragten Diebesbeute. Wie man seinen Pkw vor Diebstählen sichern kann, ist daher ein oft gefragtes Thema der Fahrzeugbesitzer. Der anschließende Text veranschaulicht Ihnen einige Möglichkeiten. Doch, um es vorneweg schon einmal zu sagen: Eine eigene Garage stellt den größten Schutzfaktor dar.

Fahrzeug-Entwendungen bleiben auf beständigem Level

Die Gefahr, einen Autodiebstahl am eigenen Leib erfahren zu müssen, ist höher als die meisten denken. Laut dem Bericht des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherer (GDV) wurden 2011 exakt 19.658 Fahrzeuge mit Kaskoschutz gestohlen – etwa ein Prozent mehr als noch ein Jahr zuvor. Auch wenn die Diebstähle im Gegensatz zum den 90ern reduziert wurden, ist die Zahl der Diebstähle konstant hoch. Höchste Zeit also, um das eigene Fahrzeug gegen Autodiebstahl zu sichern. Zudem gibt es laut Polizei und Versicherer lokale Ungleichheiten: Zu den „sicheren Gebieten“ gehören Städte wie Stuttgart und München in Süddeutschland, drastisch höher ist die Diebstahlgefahr im Westen, ebenso wie in Hamburg oder Bremen . Konkurrenzloser Diebstahl-Rekordhalter ist und bleibt Berlin. Die Hauptstadt weist jedes Jahr nach Informationen der Versicherer einen Statistikdurchschnitt auf, bei dem 3,6 von 1.000 Fahrzeuge entwendet werden.

Der Schutz für den PKW: die Garage

Eine Garage ist immer noch der sicherste Ort für Fahrzeuge, um sie vor Diebstählen zu bewahren. Aber aufgepasst – hier gibt es ebenfalls Abweichungen. Für einen Dieb ist es beispielsweise bei älteren Tormodellen, die per Hand geöffnet und geschlossen werden, ein leichtes Spiel, diese schnell aufzuhebeln. Außerdem ist das Auto oftmals nicht die einzige Diebesbeute in der Garage – wertvolle Räder, Werkzeuge und Gartengeräte warten dort auf die Ganoven. Deshalb gilt: Jede Garage ist nur so wertvoll wie ihr Tor, das sie schützt. Gut geeignet sind daher moderne Tore mit einem elektrischem Motorantrieb, wie beispielsweise von Novoferm. Neue Garagentore werden zudem meist TÜV-geprüft und sind einbruchssicher gestaltet.

Diebstahlschutz beim Auto: sicher durch das Tresorprinzip

Des Weiteren gibt es extra gesicherte Tore, die den Schutz des Fahrzeuges und weiterer Garagenutensilien gewähren. Für die beliebten Schwingtore werden von Novoferm Schutzfunktionen nach dem „Tresorprinzip“ angeboten. Schließt man das Garagentor, werden dabei an beiden Seiten Stahlbolzen in die Zarge ausgefahren, sodass das Tor einbruchssicher gehalten wird. Die dritte Schutzmöglichkeit ergibt sich durch den Motor, der einen selbsthemmenden Antrieb besitzt. Sollte man den frühzeitigen Einbau von Einbruchsschutzmaßnahmen verpasst haben, kann man Tore übrigens auch im Nachhinein noch einbauen. Über eine Erneuerung sollte spätestens nachgedacht werden, wenn das veraltete Tormodell jedes Mal mühselig mit der Hand bedient werden muss.

Angenehme Sicherheit

Sowohl der Schutz vor Einbrüchen als auch gesteigerte Annehmlichkeiten sind bei modernen Garagentoren geboten. Denn per Fernbedienung fällt die Bedienung des Tores extrem leicht – dauerndes Aus- und Einsteigen kann man damit getrost vergessen. Des Weiteren steigert schon allein das Optische des Tores das Erscheinungsbild des Hauses, egal aus welchem Material es besteht. Die exakt angepasste Planung und Montage können Fachunternehmen abnehmen.

Verletzungen ausgeschlossen

Der nächste Vorzug eines neuen Garagentores stellt die Sicherheit von Personen und Gegenständen dar. Immerhin ist das Einklemmen von Gegenständen und Personen unter ein herunterfahrendes Tor leider keine Seltenheit. Diese Gefahr wird bei neuen Tore mit Antrieb dank einer eigenständigen Absicherung verhindert. Diese gehört zu der europaweiten Tore-Produktnorm EN 13241-1, die man beim Garagentoreinkauf unbedingt mit einplanen soll. Denn sollte es wirklich zu einem derartigen Zwischenfall kommen, ist man geschützt und Katastrophen werden damit verhindert.

Diebstahlschutz bei Fahrzeugen – wertvolle Ratschläge

Die effektivsten Tipps, das eigene Auto vor Diebstählen zu sichern:

  • Eine Garage, in der man sein Fahrzeug verriegelt abstellen kann, ist und bleibt der größte Sicherheitsgarant.
  • Weitere Sicherheitsmaßnahmen, die man beispielsweise in den Ferien ergreifen kann, können mechanische Maßnahmen wie Lenkradkrallen oder ein elektronischer Schutz, heutzutage oftmals schon inklusive GPS-Ortung, darstellen.
  • Kostbare Dinge wie Wertpapiere und Dokumente sollte man auf keinen Fall unbehütet im Auto lagern.
  • Die Fahrzeugfenster und Schiebedächer sind beim Parken ebenfalls vollständig schließen – auch wenn es warm ist.
  • Düsteren Gegenden sollte man sich fernhalten und lieber gut überwachte Parkmöglichkeiten oder Parkhäuser verwenden.
  • Sollte sich ein Diebstahl ereignen, ist unverzüglich die Polizei und Versicherung zu kontaktieren. Der Diebstahl muss für die Versicherung nämlich von der Polizei protokolliert werden, damit man den Vorfall weiterbearbeiten kann.

 

Foto: djd/Novoferm

Ähnliche Artikel

Ein Kommentar

  1. Hallo, ja die Utensilien in der Garage sind neben dem Auto auch sehr wichtig. Bei mir persönlich wurde auch in der Garage eingebrochen und nach dem der Audi mit Tuning nicht aufgebrochen werden konnte, wurde „nur“ der VW meiner Frau mitgenommen. Da haben sich wohl die Einbrecher gedacht, wenn nicht den Audi, dann wohl alle Reparatur Utensilien. Da waren dann auch solche Dinge wie ein Schneidbrenner und auch das einfache Beil dabei…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"