Start > News > Discovery hat Interesse an weiteren Sportrechten

Discovery hat Interesse an weiteren Sportrechten

Das Medienunternehmen Discovery will weitere lukrative Sportrechte kaufen, im Visier sind beispielsweise die Fußball-WM oder weitere Rechte an den Olympische Spielen. „Unsere Taschen sind mittlerweile gut gefüllt. Wir haben viel Potential“, sagte Gunnar Wiedenfels, der Finanzvorstand von Discovery, der „Süddeutsche Zeitung“ (Montagsausgabe).

Wiedenfels war bis 2017 Finanzvorstand bei ProSiebenSat.1 und wechselte dann nach New York. „Der ideale Sportrechtedeal sieht für uns so aus: Wir wollen möglichst alle internationalen Rechte haben, über alle Plattformen, und die dann möglichst langfristig“, sagte er. Discovery hatte bereits die europäischen Fernsehrechte an den Olympischen Spielen bis 2024 für mehr als eine Milliarde Euro erworben. „Die Partnerschaft mit dem IOC ist bislang ein großer Erfolg, beide Seiten sind glücklich“, sagte Wiedenfels. Auf die Frage, ob Discovery auch die Rechte von 2024 an kaufen wird, sagte er: „Wir werden uns auf jeden Fall immer alle Rechte anschauen; wenn sie gewinnversprechend sind, werden wir versuchen, sie zu bekommen.“ Große Hoffnung setzt er auf die Verwertung der Spiele in Paris im Jahr 2024. „Das wird den großen Unterschied machen, da haben wir alle Rechte, die Spiele finden in der europäischen Zeitzone statt, die Aufmerksamkeit wird sehr groß sein. Das wird schon heiß werden“, sagte Wiedenfels der SZ.

Foto: Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

May übersteht Misstrauensvotum

Großbritanniens Premierministerin Theresa May hat das gegen sie gerichtete parteiinterne Misstrauensvotum überstanden. Das teilte der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.