Start > Deutschland > Dreyer lobt Merkels Umgang mit Zitteranfällen
Dreyer lobt Merkels Umgang mit Zitteranfaellen 660x330 - Dreyer lobt Merkels Umgang mit Zitteranfällen

Dreyer lobt Merkels Umgang mit Zitteranfällen

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat den Umgang von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit ihren Zitteranfällen gelobt. "Öffentlichkeit muss ertragen, dass Politiker nicht immer perfekt sind. Öffentlichkeit kann aber erwarten, dass sie ihren Job gut machen", sagte die kommissarische SPD -Bundesvorsitzende den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben). "Deshalb war für mich das Thema erledigt, als die Kanzlerin sagte, dass sie ihr Amt zu hundert Prozent ausfüllen kann." Die Praxis in den USA, dass Politiker umfassend Auskunft über ihre Gesundheit geben müssen, gehe "viel zu weit", sagte Dreyer. "Man muss einem verantwortlichen Politiker zutrauen, selbst einzuschätzen, ob er mit seiner Gesundheit das Amt stemmen kann. Ich habe bewiesen, dass ich das kann. Es gibt auch das Private - ob es der Öffentlichkeit gefällt oder nicht." Dreyer leidet unter Multipler Sklerose und geht damit offen um. "Die Leute hier vergessen regelmäßig, dass ich eine chronische Erkrankung habe", berichtete sie. "Wenn ich mein Elektromobil benutze, rufen mir die Leute manchmal nach: `Gute Besserung!` Sie haben den Eindruck, dass ich gerade einen Skiunfall hatte oder so. Das ist ein ziemlich gutes Zeichen. Die Gesellschaft ist offener geworden." Foto: Malu Dreyer, über dts Nachrichtenagentur  

Hier nachlesen ...

Kinderschutzbund will umfassende Grundgesetzänderung

Der Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes, Heinz Hilgers, hat eine umfassende Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.