Start > China > DRK startet am Montag Hilfsflug nach Nepal
Nepal Reisterrassen

DRK startet am Montag Hilfsflug nach Nepal

Nepal ReisterrassenBerlin - Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) startet am Montagabend vom Flughafen Berlin-Schönefeld aus einen mit Mitteln des Auswärtigen Amtes finanzierten Hilfsflug nach Nepal. Insgesamt sollen 60 Tonnen Hilfsgüter im Wert von rund 270.000 Euro in die Katastrophenregion im Himalaya gebracht werden, teilte das DRK am Sonntag mit. Dabei handele es sich hauptsächlich um Zelte, Decken, Zeltplanen, Hygienepaketen und Wasserkanister. Auch eine Trinkwasseraufbereitungsanlage des Technischen Hilfswerkes werde transportiert. "Jetzt kommt es darauf an, dass die Hilfe für die Erdbebenopfer in Nepal möglichst rasch vor Ort ankommt", sagte Christof Johnen, Leiter der DRK-Auslandshilfe. "Denn die Lage ist verheerend. Zehntausende Menschen müssen die Nacht im Freien verbringen, weil ihre Unterkünfte zerstört sind und die Gefahr von weiteren Nachbeben besteht." Mittlerweile ist die Zahl der Toten nach dem schweren Erdbebens, das sich am Samstag in Nepal ereignet hatte, auf über 2.400 gestiegen, Tausende wurden verletzt. Es wird jedoch mit einem weiteren Anstieg der Opferzahlen gerechnet. Die nepalesische Regierung rief den Notstand aus. Unterdessen ist die internationale Hilfe angelaufen: So entsendeten unter anderem China, Pakistan und Indien Experten und Hilfsgüter. Auch die USA und Frankreich bereiten Hilfseinsätze vor, die UN und die EU stellten Finanzhilfen in Aussicht. Die Rettungsarbeiten vor Ort werden jedoch von Nachbeben, Stromausfällen und schlechtem Wetter behindert.

Hier nachlesen ...

Fluechtlingshilfswerk warnt vor Zuspitzung in Libyen 310x165 - Flüchtlingshilfswerk warnt vor Zuspitzung in Libyen

Flüchtlingshilfswerk warnt vor Zuspitzung in Libyen

Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) hat die Europäische Union mit Nachdruck dazu aufgerufen, dabei …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.