Start > News > Ein Massivhaus bauen – was heißt das eigentlich genau?

Ein Massivhaus bauen – was heißt das eigentlich genau?

Bei einem Massivhaus handelt es sich um ein Haus, das Stück für Stück aus Mauerwerk und Beton gebaut wird. Im Massivbau bestehen die Wände üblicherweise aus Mauerwerk, Stahlbeton oder Beton, während die Decken aus Leichtbeton, Porenbeton, Ziegeln oder Stahlbeton bestehen. Die raumabschließenden Elemente wie die Wände und Decken erfüllen die statisch tragende Funktion bei einem Massivhaus. Damit ein Massivhaus gebaut werden kann, werden die verschiedenen Baumaterialien auf der Baustelle angeliefert, wo sie dann von den Handwerkern entsprechend fachgerecht verarbeitet werden. Üblicherweise wird der Hausbau zuvor von einem Architekten geplant, wobei dieser sich nach den Wünschen des Bauherrn richtet. Das Massivhaus ist der Klassiker unter den Häusern. Stein für Stein wird es von Grund auf gebaut. Aus diesem Grund ist es langlebig und besonders wertbeständig. Ein jeder Bauherr der es bodenständig und traditionell vorzieht oder über ein ausreichendes Budget verfügt, sowie über viel Zeit und starke Nerven, der sollte sich für ein Massivhaus entscheiden.

Bauprojekte sind ein komplexes Unterfangen

Nur dann wenn die Planung, die Beratung und Finanzierung ineinandergreifen, ist es möglich, ein solch komplexes Unterfangen wie den Bau eines Massivhauses in Angriff zu nehmen. Dafür sollten Bauherren auf erfahrene Anbieter wie Wilms Massivhäuser zurückgreifen, bei denen alles aus einer Hand stammt. Das heißt, von der Planung über den Kauf des Grundstückes und die Finanzierung bis hin zur Fertigstellung des Traumhauses wird alles übernommen. In diesem Zusammenhang erhält der Bauherr ein schlüsselfertiges Massivhaus, mit möglichst wenig Arbeit und Stress beim Neubau. Anbieter wie die Wilms AG übernehmen die komplette Bauüberwachung und der Vorteil ist hier, dass der Bauherr über einen Ansprechpartner verfügt und sich nicht mit den verschiedenen Gewerken sowie der Koordination der Arbeiten auseinandersetzen muss. Unternehmer wie die Wilms AG verfügen über zuverlässige Partner, die es alle gewohnt sind Hand in Hand zu arbeiten. Der Vorteil ist, dass es zu weniger Verzögerungen am Bau kommt. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Unternehmen oft Massivhaus-Musterhäuser besitzen, die zuvor besichtigt werden können. Darüber hinaus werden im Bauvertrag sämtliche Leistungen inklusive der Kosten genau aufgelistet. Somit ist ein schlüsselfertiges Massivhaus von den Kosten her besser zu planen. Doch Achtung! Denn es ist nicht genau geregelt was „schlüsselfertig“ heißt. Daher sollte das mit dem Unternehmen vorab genau besprochen und der Vertrag gelesen werden, bevor dieser unterschrieben wird. Oft sind Leistungen wie bspw. tapezierte Wände, Garten Gestaltung oder Fußboden Verlegung nicht in der Leistung enthalten. Diese müssen in dem Fall vor dem Einzug in Eigenleistung selbst erbracht werden.

Erfüllt ein Massivhaus jeden Wohntraum?

Ähnlich wie Fertighäuser basieren schlüsselfertige Massivhäuser auf Musterhäusern. In der Regel sind diese auf die Wünsche des Bauherrn anpassbar, wenn es um die Wahl der Dachform geht oder der Größe der Fenster. Aber dennoch sind die Gestaltungsmöglichkeiten bei einem Fertighaus eingeschränkter als bei einem frei geplanten Massivhaus. Das bedeutet, dass ein Bauherr mit der Massiv Bauweise sein individuelles Traumhaus eher verwirklichen kann, als mit einem Fertighaus. Ein Massivhaus setzt der Individualität kaum Grenzen : von ungewöhnlichen Grundrissen, über raffinierte Fensterlösungen bis hin zu geschwungenen Fassaden.

Die Kosten für ein Massivhaus

Wie hoch sich die Kosten für ein Massivhaus belaufen, das ist von vielen Faktoren abhängig: von der Wohnfläche bis hin zur Qualität des Materials. Die Kosten für ein schlüsselfertiges Massivhaus sind vertraglich festgelegt und daher lassen sich die Kosten besser kalkulieren, als wenn ein Haus frei geplant wird. Ein schlüsselfertiges Massivhaus ist bereits für unter 150.000 Euro erhältlich und das ohne das der Bauherr viel Zeit und Nerven investieren muss oder das er damit rechnen muss, dass es später zu teuren Überraschungen kommt. Werden die Handwerker vom Bauherrn selbst beauftragt, dann ist er bei der Planbarkeit der Kosten eingeschränkt, denn es kann immer wieder zu unkalkulierbaren Zusatzkosten kommen. Allerdings ist es den Bauherren möglich, sofern sie geschickt planen, gute Preisverhandlungen führen und ausreichend Eigenleistung erbringen, Geld zu sparen. Die Kosten für ein Massivhaus liegen im Vergleich zu den Fertighäusern gleich auf oder sind deutlich höher. Doch dafür ist ein Massivhaus wertbeständiger und erzielt einen höheren Wiederverkaufswert.

Die Vor- und Nachteile der Massivhäuser

Es ist von verschiedenen Aspekten abhängig, was besser passt: Ein Massivhaus oder ein Fertighaus. Einer dieser Aspekte ist das Budget und ein weiterer die zur Verfügung stehende Zeit. Aber auch die Qualitätsansprüche und andere Dinge spielen eine wichtige Rolle.
Die Vorteile der Massivhäuser Die Nachteile der Massivhäuser
Materialauswahl ist groß Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten – besonders bei frei geplanten Häusern Ein hoher Wiederverkaufswert Optimale Wärmedämmung und Schallabsorption Nur ein Ansprechpartner bei schlüsselfertigen Häusern Längere Bauzeit durch Trocknungsphase In der Bauphase kann es zu Beanstandungen kommen Höhere Baukosten Witterungsrisiko beeinflusst die Planbarkeit Frei geplante Häuser sind mit vielen verschiedenen Ansprechpartnern und Gewerken verbunden
Es ist eine Entscheidung, die nicht leicht zu treffen ist, ob es letztendlich ein Massivhaus sein soll oder doch ein Fertighaus. Doch es gibt zwei wichtige Faktoren die für die Massivhäuser sprechen: die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten sowie die hohe Wertbeständigkeit.

Hier nachlesen ...

Studie: Jeder zehnte Chemie-Arbeitsplatz hängt an Autoindustrie

Der Umbruch in der Autoindustrie durch die Umstellung auf den Elektroantrieb oder neue Mobilitätskonzepte hat …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.