DüsseldorfEntrepreneur - Geld verdienen, Selbstständige, Unternehmer, BloggerHannoverKölnNews

Fachmessen: Wichtiger Baustein im Marketingmix

Fachmessen sind nach wie vor Dreh- und Angelpunkt für Geschäfte aller Art. Das beweisen nicht nur die in vielen Fällen stark wachsenden Besucherzahlen, sondern auch das positive Feedback für Unternehmen, die sich oder ihr Produkt mit einem Stand auf einer Messe der –ffentlichkeit präsentierten. Große Fachmessen, wie etwa die IAA, zählen jedes Jahr rund eine Million Besucher. Die Möglichkeit, sich auf einer spezifischen Fachmesse präsentieren zu können, ist für viele Firmen ein essentieller Bestandteil des Marketings. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das (auch im digitalen Zeitalter) erkannt und so gibt es eigentlich kaum eine Branche, für welche der gelungene Messeauftritt nicht attraktiv wäre.

Bekannte Fachmessen


Eine Messe braucht Platz. Großstädte bieten genügend davon und so kommen in Messestädten wie Hannover oder Köln sowohl viele Aussteller auf dem Messegelände, als auch die zahllosen Besucher in der angrenzenden Hotel-Infrastruktur gut unter. Einige Städte schmücken sich sogar mit der Bezeichnung "Messestadt".

Viele Messen sind fachlich sehr eng eingegrenzt und genau das macht diese für das Publikum so attraktiv. Eine der größten Pferdemessen ist zum Beispiel die Equitana. Kaum eine Messe rund ums Pferd ist so gut besucht wie Diese. Der Trend zur Messe ist auch in dieser Branche schon lange kein Geheimnis mehr. Kaum irgendwo sonst lassen sich die relevanten Zielgruppen auf so direkte Art und Weise ansprechen. Die Kundenrückläufe, Kontakte und Erkenntnisse, die Unternehmen nach einem meist mehrtägigen Messeaufenthalt erhalten, sind enorm und sprechen für sich. Sehen, gesehen werden und in Erinnerung bleiben, ist das Wichtigste für ein Unternehmen auf einer Messe.

Zu den wichtigsten und einflussreichsten Messen in Deutschland zählen:

  • IAA

  • CeBit

  • Bauma

  • Internationale Grüne Woche

  • Agritechnica

  • Essen Motor Show

  • Drupa

  • Internationale Funkausstellung

  • Boot


Aber auch Messen wie die Gamescom oder auch die Berlin Air Show sind Magnet-Messen und ziehen ziehen kundiges Publikum sowie auch die Fachpresse magisch an. Der Bedarf, sich und sein Unternehmen zu präsentieren ist da. Kunden wollen informiert werden und informieren sich zunehmend pro-aktiv selbst. Transparenz ist hier das Zauberwort des Erfolgs. Wer sich offen und ehrlich zeigt und sein Produkt dem Kunden im persönlichen Direktkontakt anbietet, wird als Unternehmen und Marke ernst genommen.

Der richtige Auftritt ist entscheidend


Unter den vielen Ausstellern gesehen zu werden, ist nicht immer ganz einfach. Hier sollte ein Unternehmen unbedingt auf ein professionelles sowie angemessen auffälliges Erscheinungsbild setzten. Es gibt mittlerweile die Möglichkeit, ganze Messestände nach völlig individuellen Vorstellungen modular zu gestalten. Diese sind einfach zu montieren und bieten eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten.

So etwas findet man zum Beispiel hier bei Clip Messe & Display. Mit Flexibilität und Individualität trumpfen heißt dort die Devise. Bei diesem Anbieter bekommt jeder den Messeauftritt geboten, den er für seinen Erfolg benötigt. Theken, Vitrinen, Beleuchtungen und die Anbringung der passenden Grafik für die jeweilige Messe, sind nur einige wenige Gesichtspunkte, die man unbedingt berücksichtigen sollte, wenn man auf einer Fachmesse glänzen möchte. Systeme, die in kürzester Zeit auf- und abgebaut werden können, haben sich unter Ausstellern mittlerweile sehr beliebt gemacht. Leicht zu transportieren, flexibel in ihrer Gestaltung und auffällig, sind nur einige Aspekte dieser Lösungen. Der oben genannte Anbieter Clip Messsysteme ist in dieser Hinsicht ein Vorreiter.

Messestandort Deutschland im internationalen Vergleich


Hannover ist eine der bedeutendsten Messestädte. Zwei Millionen Besucher kommen jährlich in die niedersächsische Hauptstadt auf das größte Messegelände der Welt. Mehr als 60 nationale und internationale Messen finden regelmäßig in Hannover statt. Die weltgrößte Computermesse CeBIT und die weltgrößte Industriemesse Hannover Messe sind nur zwei davon. Doch nicht nur Hannover ist eine bedeutende Messestadt. Von den global führenden Messen der einzelnen Wirtschaftsbranchen finden rund zwei Drittel in Deutschland statt. Das macht Deutschland weltweit zum Messeplatz Nr. 1 im weltweiten Vergleich. Mit den weiteren Messegeländen Frankfurt am Main und Düsseldorf ist Deutschland gleich mit drei Standorten unter den fünf größten Messegeländen der Welt vertreten.

 

messegelaende - Fachmessen: Wichtiger Baustein im Marketingmix

Gemessen an anderen europäischen Industrieländern und vergleichbaren Industriestaaten zeichnet sich Deutschland durch eine Vielzahl von international führenden Leitmessen aus, die für in- und ausländische Aussteller und Besucher eine außerordentlich hohe Attraktivität besitzen, was in den sehr hohen Aussteller- und Besucherzahlen zum Ausdruck kommt. Ursachen hierfür sind die hohe Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft mit ihren Impulsen auf die Aussteller und Fachbesucher, die hohe Intensität des technologischen und wirtschaftlichen Wettbewerbs in Deutschland, die anerkannt gute Verkehrsinfrastruktur in den Ballungsräumen, die Branchenkompetenz der Messegesellschaften sowie auch die Förderung der Messeinfrastruktur durch die Gebietskörperschaften.

Trotz verschärfter internationaler Konkurrenz und dauerhaft schwacher Inlandskonjunktur in den letzten Jahren konnte der Messeplatz Deutschland seine weltweit führende Position in der Durchführung internationaler Messen festigen. Wichtigster Pluspunkt der deutschen Messen ist ihre Internationalität: Über die Hälfte der Aussteller kommen aus dem Ausland, davon ein Drittel aus Ländern außerhalb Europas. Von den Besuchern reist über ein Fünftel aus dem Ausland an. Dazu kommt ein dichtes Netz regionaler Fach- und Verbraucherausstellungen, auf denen jährlich rund 50.000 Aussteller und rund 6 Mio. Besucher in ganz Deutschland zusammenkommen.

Für die Durchführung überregionaler und internationaler Messen stehen auf 22 deutschen Messeplätzen gut 2,7 Mio. m2 Hallenflächen zur Verfügung. Drei der fünf größten Messegelände der Welt liegen in Deutschland. Vier der zehn umsatzstärksten Messegesellschaften der Welt haben ihren Sitz in Deutschland. Damit gehören die deutsche Messewirtschaft - auch im internationalen Vergleich - zu den führenden Dienstleistungsbranchen. Für die deutsche Wirtschaft gehören Messen zu den wichtigsten Instrumenten in der Business-to-Business-Kommunikation.

Bis 2019 wollen die Messestandorte in der Bundesrepublik daher über 850 Mio. Euro für die Modernisierung von Gebäuden und Infrastruktur ausgeben. Ebenso soll in kleinere Kapazitätserweiterungen auch im Kongressbereich und in die Verbesserung der Service-Infrastruktur investiert werden. Bis 2019 ist die Erweiterung der Hallenkapazitäten um 50.000 m2 in Planung, um die Vorreiterstellung des Messestandorts Deutschland weiter auszubauen.

Grafik: Statista

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"