DeutschlandNews

FDP-Chef: Laschet träumt nicht von Schwarz-Grün

FDP-Parteichef Christian Lindner hat NRW-Ministerpräsident Armin Laschet als klugen Politiker bezeichnet. „Ich schätze an Herrn Laschet, dass er nicht von Schwarz-Grün träumt, wie andere es tun, sondern Herr Laschet spricht immer von einer Regierungsbeteiligung CDU, FDP plus X“, sagte Lindner am Dienstag der RTL/n-tv-Redaktion. Und das sei klug, denn, „wer von Schwarz-Grün träumt, der wird bei Grün-Rot-Rot aufwachen“, so der FDP-Chef.

Er habe allerdings keinen Favoriten bei der Wahl zum CDU-Vorsitz. Er habe ein gutes Verhältnis zu allen in den Medien genannten Kandidaten. Die Ergebnisse von CDU und FDP bei der Landtagswahl in Hamburg führt er auf die besondere Position der SPD in der Hansestadt zurück: „In Hamburg ist die SPD auch eine Partei der Mitte. Die haben sich ja sehr weit entfernt von der Bundes-SPD eines Norbert Walter-Borjans und einer Saskia Esken.“ Damit hätten sie in Hamburg Erfolg gehabt, so Lindner. Er sorge sich aber weniger um die SPD, sondern um eine Stadt, in der „Positionen, die nicht links oder Grün sind, jetzt zumindest in der Defensive sind“.

Foto: Christian Lindner, über dts Nachrichtenagentur

 

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close