NewsRatgeber - Nachrichten zu Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Konsumentenschutz

Finanzierung im Mittelstand – Chancen in Zeiten des Umbruchs

Die weltweite Corona-Pandemie hat die deutsche Wirtschaft vor neue Herausforderungen gestellt und damit auch die Frage nach Möglichkeiten der Finanzierung im Mittelstand neu auf den Plan gerufen. Viele Unternehmen haben mit sinkenden Umsätzen zu kämpfen, müssen aber gleichzeitig investieren, um ihre Abläufe an die neuen Gegebenheiten anzupassen. Jetzt gilt es die Investitionen zu tätigen, die notwendig sind, damit KMUs auch langfristig wettbewerbsfähig bleiben. Doch dieser Umbruch bietet auch Gelegenheit, sich die Chancen einer Finanzierung im Mittelstand genauer anzusehen, um mit einem geeigneten Finanzierungsmix für die Zukunft besser aufgestellt zu sein – denn eine kluge und maßgeschneiderte Auswahl an Finanzierungsmöglichkeiten verbessert die Zukunftsaussichten für Mittelständler deutlich.

Finanzierung im Mittelstand als Teil des Aufbruchs

Für den deutschen Mittelstand zählt das Jahr 2020 zu den wohl turbulentesten seit Gründung der Bundesrepublik. Maßnahmen wie der Lockdown und die Unsicherheit der Verbraucher haben dazu geführt, dass zahlreiche KMUs teilweise deutliche Umsatzrückgänge verzeichnen. Um ein Einbrechen der Wirtschaft zu verhindern, versucht der Staat die Finanzierung im Mittelstand durch Hilfsprogramme sicherzustellen. Als schnelle Form der Finanzierung für den Mittelstand wurden unterschiedliche staatliche Förderprogramme aufgelegt, um die Folgen der einbrechenden Nachfrage abzumildern und vorrübergehend die Liquidität vieler Mittelständler zu sichern. Doch damit taucht auch die Frage auf, ob dieser von außen ausgelöste Umbruch mit der richtigen Finanzierung im Mittelstand in einen innovativen Aufbruch verwandelt werden kann.

Der Wandel als Herausforderung

Versucht man neben den vielen negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie auch etwas Positives in dieser Zeit zu sehen, wird man durchaus fündig. Die temporären Lockdowns wirkten oftmals wie ein Transformationskatalysator. Selbst bis dato weitgehend „analoge“ Unternehmen schafften den Sprung hin zu Home-Office und Video-Meetings und auch komplexe IT-Strukturen ließen sich kurzfristig an die neuen Anforderungen anpassen. Der Druck, Geschäftsprozesse flexibler zu gestalten und sich mehr zu digitalisieren, hat in vielen Unternehmen zu Entwicklungen geführt, die sonst Jahre gebraucht hätten. Hier zeigt der Mittelstand wieder seine bekannten Stärken: unvorhergesehenen Herausforderungen mit Kreativität und unternehmerischem Geschick zu begegnen. Als Folge der Pandemie, plant über ein Drittel der Industrieunternehmen, verstärkt auf Digitalisierung zu setzen. So könnte der erzwungene Umbruch in Form einer verstärkten Digitalisierung einen großen Wandel im deutschen Mittelstand einleiten – wenn es gelingt, die notwenige Finanzierung im Mittelstand individuell und passgenau zu realisieren.

Die Frage nach der passenden Finanzierung im Mittelstand

Für viele Unternehmen ist daher jetzt die wohl wichtigste Aufgabe, Strategien zu entwickeln, um die eigene Zukunft zu sichern und im Zuge dessen auch die Finanzierung im Mittelstand neu auszurichten. Es gilt die individuelle Zukunftssicherheit sowie die Robustheit gegen Umsatzrückgänge zu beurteilen und dabei neben allen Geschäftsprozessen auch den bestehenden Finanzierungsmix zu durchleuchten. Dabei könnten unter anderem folgende Fragen hilfreich sein:
  • Wie krisenbeständig sind die eigenen Lieferketten?
  • Wo liegen Potentiale für eine weitergehende Digitalisierung?
  • Wie hoch müssen Rücklagen sein, um schwierige Monate zu überstehen?
  • Welche Modelle kommen bei der Finanzierung im Mittelstand in Frage?
  • Welche Vorteile eröffnet die Anpassung der Finanzierung?
Insbesondere die Fragen zur Mittelstandfinanzierung ist dabei zentral, denn mitunter braucht es weitreichende Investitionen, um Geschäftsprozesse zu aktualisieren und damit das Fortbestehen des Unternehmens zu gewährleisten.

Viele Möglichkeiten der Finanzierung im Mittelstand

Wer diese Zeiten des Umbruchs als Chance nutzen möchte, muss Unternehmensabläufe hinterfragen und den neuen Anforderungen anpassen. Doch für die notwendigen Investitionen braucht es Liquidität. Um die Finanzierung im Mittelstand zu unterstützen, wurden bereits verschiedene staatliche Förderprogramme aufgelegt. Jedoch verlangt eine umfassende Neuausrichtung im Mittelstand auch danach, den bestehenden Finanzierungsmix auf den Prüfstand zu stellen und gegebenenfalls anzupassen. Hier bieten Banken und Unternehmen wie die Deutsche Leasing praktikable Lösungen, um die Liquidität zu sichern – mit maßgeschneiderten Angeboten, die auf langfristigen Erfolg ausgelegt sind. Denn in Hinsicht auf die robuste und zukunftssichere Finanzierung mittelständischer Unternehmen können kluge Entscheidungen zum richtigen Zeitpunkt den zukünftigen Erfolg maßgeblich beeinflussen. Verschiedene Wege für die Finanzierung im Mittelstand stehen zu Wahl:

Finanzierung im Mittelstand mit Sales-and-Lease-Back

Sale-and-Lease-Back wird von KMUs gerne genutzt, um kurzfristig Kapital freizusetzen. Dabei wird ein Investitionsobjekt erworben, anschließend an ein Leasingunternehmen verkauft und dann sofort wieder zurückgeleast. Neben der schnellen Liquidität hat diese Form der Finanzierung im Mittelstand die Vorteile, dass das Leasingobjekt nicht als Anlagegut in der Bilanz auftaucht und sich die Leasingzahlen steuerlich geltend machen lassen.

Factoring als kalkulierbare Finanzierung für den Mittelstand

Hohe Planungssicherheit dank schneller Zahlungsflüsse bietet das Factoring als Finanzierung mittelständischer Unternehmen. Hierbei verkauft ein Unternehmen Forderungen aus einer Warenlieferung oder Dienstleistung an den Factor, der die offenen Rechnungen im Gegenzug umgehend begleicht. So wird nicht nur ein verlässlicher Zahlungseingang gewährleistet, der Factor kümmert sich auch um das Debitorenmanagement und trägt das Ausfallrisiko – entlastet also auch die Buchhaltung der KMUs zugunsten des Kerngeschäfts.

Leasing-Varianten zur Finanzierung im Mittelstand

Zu den verbreitetsten Formen der Finanzierungsmöglichkeiten im Mittelstand zählt das Leasing, das zahlreiche Varianten bietet, um in Fahrzeuge, Immobilien oder Maschinen zu investieren. Neben dem klassischen Leasing bieten beispielsweise Sale-and-Lease-Back, Pay-as-you-earn- oder Pay-per-use-Leasing-Modelle unterschiedliche Vorteile, die sich je nach Branche oder Geschäftsmodell besonders empfehlen. In jedem Falle lohnt es sich für KMUs, im Zuge weitreichender Änderungen auch den eigenen Finanzierungsmix zu hinterfragen, um die Chancen, die Krisen ja durchaus bieten, optimal zu nutzen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"