Start > Finanznachrichten - aktuelle Nachrichten zu Finanzen und Börse > Finanzvertrieb MLP will Chatbot für Beratung einsetzen

Finanzvertrieb MLP will Chatbot für Beratung einsetzen

Der Finanzvertrieb MLP will ab dem kommenden Jahr einen automatisierten sogenannten Chatbot für die Versicherungsberatung einsetzen. „Wir werden in der Tat für Fragen zur Berufsunfähigkeitsversicherung über Facebook nächstes Frühjahr den ersten Chatbot einsetzen“, sagte Vorstandschef Uwe Schroeder-Wildberg der „Welt am Sonntag“. Anfangs werde es um Standardinformationen gehen.

„Die Antworten werden wir gemeinsam mit unseren Kunden nach und nach ausbauen“, kündigte Schroeder-Wildberg an. „Für uns ist das ein erstes Vortasten ins `Machine Learning`.“ Die Digitalisierung sei eine Chance für das Geschäftsmodell von MLP. „Sie bringt unseren Beratern mehr Freiheit“, sagte Schroeder-Wildberg. „Noch wird jedem Berater viel Zeit entzogen, beispielsweise durch den immensen Dokumentationsaufwand, der für jedes Gespräch notwendig ist – aber, nebenbei gesagt, leider nicht zwangsläufig zu mehr Verbraucherschutz führt.“ Übernehme die Dokumentation eine Maschine, bleibe den Beratern mehr Zeit für die Anliegen der Kunden. Der Einsatz von Robotern werde aber nicht dazu führen, dass künftig weniger Menschen bei MLP beschäftigt werden. „Ich sehe keinen Grund, warum es keine MLP-Berater mehr geben sollte“, sagte der Vorstandschef. „Im Gegenteil: Wir werden sogar bald wieder mehr Berater haben, nicht zuletzt wegen unserer Initiative im Hochschulbereich.“ Damit wolle man nicht nur neue Kunden, sondern auch junge Berater gewinnen.

Foto: Facebook-Nutzer am Computer, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Chancen auf viertes Mobilfunknetz sinken

Ein viertes deutsches Mobilfunknetz, wie es das Bundeskartellamt und Verbraucherschützer fordern, wird es wohl doch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.