Start > Handel – aktuelle Nachrichten zu Export, Import und Logistik > Großhandelspreise im Juli 2019 um 0,1 Prozent gesunken
Grosshandelspreise im Juli um 01 Prozent gesunken 660x330 - Großhandelspreise im Juli 2019 um 0,1 Prozent gesunken

Großhandelspreise im Juli 2019 um 0,1 Prozent gesunken

Die Verkaufspreise im Großhandel sind im Juli 2019 gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,1 Prozent gesunken. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Der Anstieg gegenüber dem Vorjahr hatte im Juni 2019 bei +0,3 Prozent und im Mai 2019 bei +1,6 Prozent gelegen. Im Vormonatsvergleich sanken die Preise für die auf Großhandelsebene verkauften Waren im Juli 2019 um 0,3 Prozent. Den größten Einfluss auf die Gesamtentwicklung nahm der Großhandel mit Mineralölerzeugnissen, so das Statistikamt weiter. Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren die Preise im Juli 2019 3,1 Prozent niedriger. Ebenfalls kräftige Preisrückgänge gegenüber dem Vorjahr gab es im Großhandel mit Altmaterial und Reststoffen (-9,5 Prozent) sowie mit Datenverarbeitungsgeräten, peripheren Geräten und Software (-5,7 Prozent). Dagegen waren insbesondere die Preise für lebende Tiere (+14,0 Prozent) sowie für Fleisch und Fleischwaren (+5,2 Prozent) auf Großhandelsebene höher als im Juli 2018, so das Bundesamt. Foto: Euromünzen, über dts Nachrichtenagentur  

Hier nachlesen ...

NATO will Weltraum stärker in Militärplanungen einbeziehen

Die NATO will künftig den Weltraum stärker in ihre Militärplanungen einbeziehen. Das berichtet der "Spiegel" …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.