Start > News > handeln.com: Finanzprodukte im Überblick
Euroscheine 660x330 - handeln.com: Finanzprodukte im Überblick

handeln.com: Finanzprodukte im Überblick

Euroscheine Gehandelt wird auf der Welt schon, seit es Menschen gibt. War es früher noch der Tauschhandel, bei welchem man lebenswichtige Güter gegen Vieh oder Anderes tauschte, kamen die ersten Münzen bereits dem heutigen Handelstreiben nahe. Seitdem die ersten Münzen entwickelt und geprägt wurden, setzte sich das An- und Verkaufssystem durch, wie wir es auch heute kennen. Während im Mittelalter noch auf Märkten gehandelt wurde, entstanden in der jüngeren Vergangenheit die ersten Ladengeschäfte in den Städten. Diese wurden immer größer, bis hin zu Einkaufszentren und richtigen Shopping-Males. Auch das Produktsortiment, also das Handelsangebot änderte sich stark. Waren es anfangs regionale Produkte, wurden Waren aus dem internationalen Raum immer beliebter. Damit ist der Wandel des Handeltreibens jedoch noch nicht beschlossen. Gerade als es dem Einzelhandel richtig gut zu gehen schien, entwickelte sich das Internet auf rasante Art und Weise. Nun konkurrieren die zahlreichen Onlineshops aus allen erdenklichen Branchen um die Gunst der Kunden und überschlagen sich im Anbieten von immer besseren Konditionen. Man kann zwar noch nicht sagen, dass das Internet dem Einzelhandel das Genick gebrochen hat, dieser hat es jedoch zunehmend schwerer. Viel zu sehr genießen es die Kunden, ihre Einkäufe von überall aus zu erledigen und zudem von keinerlei Ladenöffnungszeiten mehr abhängig zu sein. Was für den gewöhnlichen Warenhandel gilt, trifft aber auch auf den Finanzmarkt zu. Auch hier werden Finanzprodukte immer häufiger online gehandelt. So werden Kunden Kredite und Versicherungen angeboten und auch andere Finanzprodukte lassen sich online auf verschiedene Art und Weise unkompliziert online handeln.

Unabhängigkeit wird immer wichtiger

Geldanlagen werden im privaten Bereich immer wichtiger, nicht zuletzt, um die Altersvorsorge finanziell abzusichern. Früher war der Handel mit Finanzprodukten, wie etwa Aktien oder Devisen aber nur Institutionen und deren Mitgliedern vorbehalten. Vor einigen Jahren boten jedoch die ersten Broker ihre Dienstleistungen auch für den privaten Handel an. Angefangen hat es mit Forex-Produkten. Dabei handelt es sich um Devisenpaare, die in Zusammenarbeit mit dem Broker auch von Privatpersonen gehandelt werden können. Auch das Traden von sogenannten CFDs setzte sich immer weiter durch. Hier lassen sich nicht nur Devisen, sondern ganz verschiedene Finanzprodukte, wie etwa Aktien oder auch Rohstoffe ganz einfach handeln. Sowohl Forex als auch CFDs sind jedoch höchst spekulative Geschäfte. Hohen Renditen steht ein nicht weniger hohes Risiko gegenüber. Der Onlinehandel mit Finanzprodukten wird jedoch auch immer unabhängiger. Traditionelle Filialbanken und Sparkassen sind auch heute noch um den direkten Handel bemüht und bieten vorwiegend eigene Investmentfonds an. Der Handel im Internet hingegen möchte eine breitere Masse ansprechen und öffnet das Handelsgeschäft großzügig. Das erstreckt sich über viele Märkte auf der Welt und auch die Palette an zu handelnden Produkten wird immer größer. Nicht nur bei Einsteigern kann der Überblick daher schnell einmal verloren gehen.

Erst informieren und dann handeln

Bei der Vielzahl der zu handelnden Finanzprodukte fällt die Wahl sicher schwer. Wer am Handel mit Devisen oder Aktien interessiert ist, muss zunächst einmal herausfinden, welches Produkt überhaupt zu ihm passt. Natürlich spielt dabei auch die Risikobereitschaft eine wichtige Rolle. Wie hier nachzulesen ist , sollte die Wahl des richtigen Finanzproduktes tatsächlich gewissenhaft getroffen werden. Die Plattform Handeln.com versteht sich jedoch nicht nur als Handelsplattform, sondern offeriert zudem ein reichhaltiges Informationsangebot. Das Portal erklärt die wichtigsten Finanzprodukte, die gehandelt werden können und beschreibt, wie sich dieser Teil des Finanzmarkts in den vergangenen Jahren verändert hat. Zudem werden hilfreiche Tipps gegeben, wie besonders effektiv gehandelt werden kann. Manche Finanzprodukte unterliegen der reinen Spekulation, etwa CFDs oder binäre Optionen. Wer dennoch darauf spekulieren möchte, findet auf handeln.com eine Art Anleitung über die Voraussetzungen und Möglichkeiten, den Handel erfolgreich zu gestalten.

Handeln im Internet: Worauf zu achten ist

Wie das Portal handeln.com übersichtlich erklärt, kommt es beim Handeln mit Finanzprodukten im Internet nicht nur auf das Produkt selbst an. Vor allem, wenn es sich um jüngere Finanzprodukte, wie etwa digitale Optionen oder Zertifikate und Futures handelt, sollte auch Vorsicht walten. Nicht nur, weil es sich hierbei um spekulative Geschäfte handelt, sondern weil das Handeln meistens in Zusammenarbeit mit einem Broker oder einem anderen Trader geschieht. Hier muss man sich wirklich sicher sein, dass man an einen seriösen Partner gerät. Garantiert werden kann das natürlich nicht, ein genaues Studieren der Bedingungen und Voraussetzungen ist jedoch sehr hilfreich. So sollte zum Beispiel darauf geachtet werden, dass der Partner, also der Trader oder der Broker durch eine durch die EU zugelassene Behörde zertifiziert wurde. Auch sollte der Handelspartner irgendwie erreichbar sein und einen Einblick in wichtige Vertragsdokumente, wie etwa allgemeine Geschäftsbedingungen offenbaren. Zu guter Letzt ist darauf zu achten, dass der Vertragspartner getrennte Konten besitzt. Die eigenen Gewinne sollten also niemals auf dem Konto des Brokers eingehen. Nur so kann nahezu sichergestellt werden, dass der Trader seine Gewinne auch erhält. Neueinsteiger in den Handel mit Finanzprodukten im Internet sollten sich nach einer Handelsplattform umsehen, bei welcher sie ein Demo—Konto testen können, bevor sie verbindlich investieren. Zu vergessen ist auch nicht, dass ein bisschen Risiko zwar nicht schadet, dass der Mut zum Risiko jedoch nicht immer belohnt werden muss.

Hier nachlesen ...

Studie: Mitarbeiter großer Firmen arbeiten seltener im Homeoffice

Große Unternehmen in Deutschland bleiben beim Thema mobiles Arbeiten weit hinter ihren Möglichkeiten zurück. Das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.