NewsRatgeber - Nachrichten zu Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Konsumentenschutz

Hutter Methode: Hilfe bei psychischen und körperlichen Belastungen

Hutter Methode - Hutter Methode: Hilfe bei psychischen und körperlichen Belastungen
Es kommt immer öfter vor, dass Menschen unter Ängsten und Depressionen leiden, sehr viel Stress im Alltag oder andere Probleme haben, die die Psyche sehr stark belasten. Oft kommen diese Menschen nicht mehr von alleine aus dem eigenen Tief heraus. Druck am Arbeitsplatz, Beziehungsprobleme, Überarbeitung und Stresse können ebenfalls Auslöser sein. Diese Menschen fühlen sich oft niedergeschlagen, sind lustlos, verzweifelt und leiden täglich an dieser Situation.

Eine weit verbreitete Möglichkeit ist, das alles zu unterdrücken, hinunter zu schlucken und so tief zu vergraben, dass die Probleme für einen Moment vergessen scheinen. Allerdings braucht dies extrem viel Kraft funktioniert nur eine gewisse Zeit lang und ist keine Dauerlösung. Früher oder später holen einen die Probleme ein oder suchen sich einen anderen Weg nach draußen. Oft geht dies den Weg über unseren Körper und sorgt für gesundheitliche Probleme. Als Lösung winken dann Medikamente oder andere Betäubungsmittel. Dies bekämpft aber lediglich nur die Symptome und nicht die Ursache!

Nur wenigen Menschen gelingt es, die Schatten der Vergangenheit zu erkennen und erfolgreich gegen negative Einflüsse aus der Kindheit zu kämpfen. Viele Symptome lassen sich nicht mehr zuordnen und effiziente Behandlungen sind rar. Die Folge sind oft Depression und chronische organische Erkrankungen. Doch für Betroffene gibt es jetzt neue Hoffnung – die sogenannte Hutter Methode verspricht die permanente Überforderung für Körper und Geist endlich zu beseitigen. Menschen sollen so die Chance erhalten, wieder ohne Zwang selbstbestimmt agieren zu können. Durch dieses einzigartige Verfahren werden körperliche und seelische Belastungen schnell und sicher erkannt und optimiert.

Emotionales Schmerzgedächtnis

Unser emotionales Schmerzgedächtnis will uns davor schützen, etwas Belastendes noch einmal erfahren zu müssen. Bereits im Mutterleib oder in der frühesten Kindheit haben emotionale Speicherungen ihre Wurzeln und sind somit völlig unbewusst. Diese vermeintliche Schutzfunktion funktioniert jedoch leider nicht wirklich sondern ist lediglich eine reine Überlebensstrategie. Für den Moment der Entstehung eines Traumas ist sie durchaus sinnvoll, stellt aber im weiteren Leben häufig ein Hindernis dar. Insbesondere wenn es darum geht, beispielsweise Beziehungen einzugehen, Nähe zuzulassen, eine entspanntes Verhältnis zu den Kindern zu führen, im beruflichen Umfeld leistungsfähig zu sein und vieles mehr. Dabei stehen wir uns oft genug „selbst im Weg“ und finden doch keinen triftigen Grund dafür. Unser Verstand glaubt nämlich, dass wir vergangene Erlebnisse verarbeitet haben, sobald sie uns „nichts mehr ausmachen“. Undefinierbare Krankheiten, wiederkehrende Beziehungsprobleme, Probleme am Arbeitsplatz oder Ängste und Depressionen sind oft nichts anderes, als ausgediente Schutzprogramme aus der Vergangenheit, die im Hintergrund laufen und uns blockieren. Mit der Hutter Methode sollen diese Programme aufgespürt und gelöscht werden.

Positive Resonanz als Schlüssel zum Erfolg

Durch die Hutter Methode wird hier eine grundlegende Änderung erreicht. Im Mittelpunkt dabei steht die Neutralisierung negativer Impulse. Sogar Heilpraktiker sprechen von außergewöhnlichen Erfolgen und unterstützen diese neue Form der Behandlung. Was immer wir erleben Speicher unser Gehirn sofort ab und verknüpft damit verbundene Emotionen mit gleichartigen Situationen. Die Erinnerung an negative Ereignisse in unserem Leben macht es überhaupt erst möglich, sich gegen solche Erfahrungen zu schützen. Hier setzt die Hutter Methode an. Sie macht es sich zunutze, dass das menschliche Gehirn auf empirische Impulse reagiert und sofort eine entsprechende Abwehr aktiviert. Das bedeutet, dass unser Gehirn schon bei der einfachen Konfrontation mit einer negativen Situation alle Verknüpfungen transparent macht, um den Betroffenen zu schützen. Diese Option wird bei der Hutter Methode zur Neutralisierung fehlgeleiteter Informationen genutzt. Was immer die Ursache für seelische oder körperliche Belastungen ist, wird mit dieser Methode transparent.

Die Hutter Methode eignet sich insbesondere für Menschen, die

  • unter Ängsten, Niedergeschlagenheit, Depressionen, Schlafstörungen oder Schulter- und Rückenproblemen leiden
  • sich überfordert, gestresst, unter Druck gesetzt und unverstanden fühlen
  • Probleme am Arbeitsplatz haben, sei es durch Mobbing oder (drohendes) Burnout
  • unter unverarbeiteten Traumata leiden wie z. B. nach Missbrauch, plötzlichen Todesfällen, Gewalt jeglicher Art, schweren Unfällen
  • Beziehungsprobleme haben, ob mit Partner, Eltern, Kindern, Geschwistern, anderen Verwandten oder Kollegen
  • unter undefinierbaren Krankheiten leiden

Unterschied zu „herkömmlichen“ Methoden

Bei der Hutter Methode geht es nicht darum, akute jetzige Probleme zu analysieren, sondern um das Aufspüren der tatsächlichen Ursache für die körperlichen und psychischen Belastungen. Diese werden endgültig aufgelöst. Bei einer Hutter-Sitzung wird nichts interpretiert oder bewertet. Man braucht noch nicht einmal zu erzählen, was einem selbst passiert ist. Die eigene Privatsphäre wird zu jedem Zeitpunkt gewahrt.

Schon nach kürzester Zeit werden die vorhandenen Blockaden erkannt und anschließend sofort beseitigt. Einmal neutralisierte Emotionen kehren nicht zurück, da sie von der Ursprungssituation entkoppelt wurden. So können Menschen mit seelischen oder körperlichen Beschwerden bereits innerhalb weniger Behandlung eine deutliche Optimierung ihrer Lebensqualität spüren. Die Hutter Methode der Neutralisierung führt zur Reduzierung der aufgestauten Emotionen. So können auch Schmerzmittel oder andere Medikamente drastisch reduziert werden. Menschen mit belastenden Verhaltensmustern dürfen endlich unbeschwert ihren Alltag meistern. Positive Energien setzen plötzliche ganz neue Kräfte frei. Die Hutter Methode könnte so schon vielen Menschen helfen und ist wirklich eine perfekte Behandlung von Symptomen, die sich nicht mit organischen Gebrechen verbinden lassen.

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close