Start > Deutschland > INSA: GroKo weiter ohne Mehrheit

INSA: GroKo weiter ohne Mehrheit

Im aktuellen INSA-Meinungstrend verlieren CDU/CSU (26,5 Prozent) und FDP (7,5 Prozent) jeweils einen halben Punkt. AfD (16 Prozent) und Bündnis90/Die Grünen (22,5 Prozent) legen jeweils einen halben Punkt zu, so die Umfrage im Auftrag der "Bild" (Dienstagausgabe). SPD (13,5 Prozent) und Linke (7,5 Prozent) halten ihre Werte aus der Vorwoche. Sonstige Parteien kommen erneut auf 6,5 Prozent. Die schwarz-rote GroKo kommt nur auf 40 Prozent. Zusammen mit der FDP könnten CDU/CSU und SPD eine Deutschland-Koalition bilden. Diese erreicht mit zusammen 47,5 Prozent eine parlamentarische Mehrheit. Ein schwarz-grünes Bündnis aus CDU/CSU und Bündnis90/Die Grünen kommt zusammen auf 49 Prozent und hat damit eine deutliche parlamentarische Mehrheit. INSA-Chef Hermann Binkert: "Eine Deutschland-Koalition wäre ein Bündnis der Wahlverlierer. Im Vergleich zur letzten Bundestagswahl hat die SPD jeden dritten, die FDP jeden vierten und die Union jeden fünften Wähler verloren. AfD und vor allem die Grünen sind zur Halbzeit der Legislaturperiode die großen Gewinner. Die politische Landschaft verändert sich weiter." Für den INSA-Meinungstrend im Auftrag von "Bild" wurden vom 13. bis zum 16. September 2019 insgesamt 2.053 Bürger befragt. Foto: Scholz, Merkel und Seehofer mit Koalitionsvertrag 2018-2021 , über dts Nachrichtenagentur  

Hier nachlesen ...

Trump verhängt Sanktionen gegen die Türkei

Nach dem Einmarsch türkischer Truppen im Nordosten Syriens hat US-Präsident Donald Trump Sanktionen gegen die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.