Kipping bietet SPD Zusammenarbeit im Fall von Hartz-IV-Aus an

Nachdem führende SPD-Politiker eine Abschaffung von Hartz IV ins Gespräch gebracht haben, hat die Linkspartei den Sozialdemokraten ein Angebot zur Zusammenarbeit gemacht. „Den Sozialstaat kann die SPD nur zusammen mit der Linken erneuern. Ich habe da ein klares Angebot an Andrea Nahles: Hartz IV ist durch eine sanktionsfreie Mindestsicherung von 1050 Euro abzulösen, der Mindestlohn ist auf 12 Euro anzuheben und das Rentenniveau muss auf mindestens 53 Prozent angehoben werden“, sagte Linkspartei-Chefin Katja Kipping der „Bild“.

Nur mit einem solchen Kurswechsel sei eine Überwindung der sozialen Spaltung Land möglich. „Ich wünsche der SPD den Mut zu einem echten Kurswechsel. Aber dafür muss sie nicht nur debattieren, sondern auch entscheiden, wie lange sie noch Angela Merkel die Kanzlerschaft sichern will. Nur die fortschrittlichen Kräfte zusammen werden in einem Regierungsbündnis die soziale Spaltung im Land überwinden können“, so die Linken-Politikerin.

Foto: Katja Kipping, über dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert