DeutschlandNews

Korrektur: RKI meldet 3.520 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 16

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Donnerstagmorgen 3.520 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 86 Prozent oder 1.630 Fälle mehr als am Donnerstagmorgen vor einer Woche, als 1.890 Neuinfektionen binnen eines Tages offiziell veröffentlicht worden waren. Gleichzeitig wurde die Gesamtzahl der bislang Infizierten um weitere fast 5.000 Fälle nach oben korrigiert – der Grund war zunächst nicht erkennbar.

Die Inzidenz stieg laut RKI-Angaben von 15,0 auf 16,0 neue Fällen je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Insgesamt geht das Institut derzeit von rund 22.200 aktiven Corona-Fällen mit Nachweis aus, das sind etwa 5.800 mehr als vor einer Woche. Die Dunkelziffer ist unbekannt, nach Meinung unterschiedlicher Experten könnte sie doppelt oder bis zu sieben Mal so hoch sein. Außerdem meldete das RKI nun 10 Tote binnen 24 Stunden in Zusammenhang mit dem Virus. Auch hier wurde die Gesamtzahl noch weiter nach oben korrigiert, und zwar um weitere 106 Fälle, die offenbar nachträglich bekannt geworden sind. Auf den Intensivstationen wurden unterdessen am frühen Donnerstagmorgen 349 Covid-19-Patienten intensiv behandelt. Am Mittwochmittag waren es 357. Diese Zahl sinkt nicht mehr so kontinuierlich wie in den Wochen zuvor seit Ende April. In den letzten Tagen war teils auch mal ein Anstieg in den Krankenhäusern verzeichnet worden. (dts Nachrichtenagentur)
Foto: Frau mit Mund-Nasen-Schutz, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"