Start > News > Kredite von privat – so wird heute Geld geliehen
Kredit 660x330 - Kredite von privat – so wird heute Geld geliehen

Kredite von privat – so wird heute Geld geliehen

Während zwanzig Jahre zuvor die vergebene Kreditsumme bei rund 743 Milliarden Euro lag, ist die Summe im Jahr 2018 auf rund 1.228 Milliarden Euro angestiegen. In Deutschland kann derzeit circa jeder zehnte Erwachsene seine Rechnungen nicht dauerhaft begleichen. Die Überschuldungsquote, die am 01. Oktober 2018 gemessen wurde, betrug 10,04% und das bedeutet rund 6,9 Millionen Bürger über 18 Jahre sind überschuldet und weisen nachhaltig Zahlungsstörungen auf.

Die Ursachen der Überschuldung

Was die Gründe der Überschuldung angeht, so sind diese vielfältig und reichen von der Arbeitslosigkeit und gescheiterten Selbstständigkeiten bis hin zu Trennung vom Partner und unwirtschaftlicher Haushaltsführung. Zudem sind die steigenden Wohnkosten eine Ursache dafür, dass es zu nachhaltigen Zahlungsschwierigkeiten kommt. Allein im Jahr 2017 gaben die deutschen Haushalte rund 35,6% ihrer gesamten Konsumabgaben für Wohnen, Wohnungsinstandhaltung und Energie aus. Wird das gesamte verfügbare Einkommen der privaten Haushalte betrachtet, so belief sich der Wohnkostenanteil auf rund 26,3%. Das bedeutet, dass gut ein Viertel des Haushaltseinkommens allein für Miete oder Ähnliches aufgebraucht wird.

Der Weg aus den Schulden – mit einem Privatkredit

Eine Alternative, aus den Schulden herauszukommen, ist ein Kredit von privat. Dieser ist vor allem dann hilfreich, wenn die Banken und Finanzinstitute ein Darlehn verweigern oder wenn keine „offizielle“ Verschuldung gewünscht wird. Allerdings gibt es beim privaten Geldverleih ohne Bank eine Voraussetzung: eine gute Absicherung für private Personen, die hier als Kreditnehmer und -geber auftreten. Außerdem sollte vorab eine wichtige Frage Berücksichtigung finden: Was passiert, wenn die Rückzahlung des Kredits nicht gesichert ist? Eine Alternative ist es, sich Geld von Freunden oder Verwandten zu leihen, wenn der Antrag auf ein Darlehn von der Bank abgewiesen wird. In dem Fall wird von einem Privatkredit von Privatpersonen gesprochen. Denn in diesem Fall ist nicht die Bank, sondern ein privater Mensch der Geldgeber. Wem diese Alternative nicht zusagt, aus welchen Gründen auch immer, der kann online Kredite von privat erhalten . Kredite - Kredite von privat – so wird heute Geld geliehen

Wie funktioniert der Kredit von Privat

In den meisten Fällen nehmen Menschen einen Kredit von Privat in Anspruch wenn ...
  • keine Kreditwürdigkeit vorhanden ist.
  • da die Zinsen niedriger sind oder sogar komplett entfallen.
  • da keine zusätzliche Verschuldung gewünscht wird.
Diejenigen die bereits bei einem Finanzinstitut ein oder mehrere Darlehn aufgenommen haben und sich eventuell nicht weiter zu eventuell schlechteren Konditionen verschulden wollen oder von der Bank nicht als kreditwürdig empfunden werden, sind prädestiniert dafür einen Kredit von privat zu erhalten. Zu diesen Personen zählen bspw. Freiberufler, Existenzgründer, Menschen ohne geregeltes Einkommen, Auszubildende, Studenten und Rentner. Die Vorteile dieser privaten Kredite liegen auf der Hand. Zum einen werden die Konditionen des Kredits frei verhandelt, denn hier gelten die gesetzlichen Vorgaben nicht. Aus diesem Grund ist ein solcher Kredit meist deutlich günstiger. Des Weiteren wissen alle, dass die Schufa alles weiß. Doch in diesem Fall trifft das nicht zu, denn bei einem Kredit von privat besteht kein Zwang der Bonitätsprüfung. Hier handelt es sich sozusagen um einen Kredit ohne Schufa und ohne Einkommensnachweis. Der Grund ist, dass die Person von der das Geld kommt, den Kreditnehmer kennt und über die finanzielle Situation informiert ist. Dieser Kredit wird nicht bei der Schufa eingetragen und damit bleibt die Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers unangetastet. Apropos Schufa. Im Jahr 2017 lag die Anzahl der Anfragen von Banken bei der Schufa nach einer Auskunft bei 27,2 Millionen, während es 2011 „nur“ gut 12 Millionen waren. Gegenüber 2016 stellte das einen Anstieg um 18,9% dar. Der Grund dafür ist, dass die Deutschen immer mehr Kreditangebote einholen, bevor Sie sich für einen Anbieter entscheiden. Im Jahr 2011 waren es lediglich 1,1 Anfragen der Banken bei der Schufa pro abgeschlossenen Kredit. 2016 stiegt die Zahl bereits auf 1,8 Anfragen pro Kredit und 2017 waren es durchschnittlich 2,1 Anfragen pro Kredit. Damit geht der Trend eindeutig dahin, dass die Kreditinteressierten mehrere Angebote vergleichen, wenn es um die Aufnahme eines Darlehns geht.

Die privaten Kreditvermittler im Internet

In erster Linie zählt hier das Vertrauen des Kreditgebers zum Kreditnehmer bzw. das Verhältnis zwischen den beiden. Zum Teil ist es notwendig Unterlagen vorzulegen, mit der die Sicherheit der Rückzahlung belegt wird – doch das ist eher eine Ausnahme. Kommt es überhaupt dazu, dass Sicherheiten verlangt werden, dann ist das eine individuelle Vereinbarung. Das Abtreten des Einkommens oder eines Wertgegenstandes ist nicht üblich. Die Vermittlungsplattformen werden immer beliebter. Denn sie bringen online private Kreditnehmer mit Kreditgebern zusammen. Bei den vermittelten Krediten handelt es sich ebenfalls um Ratenkredite, bei denen Zinssätze und Laufzeiten vereinbart werden. Doch hier ist der Vorteil der, dass der Spielraum weitaus größer ist, da sich Kreditnehmer und -geber auf einen individuellen Rahmen einigen können. Um einen günstigen Kredit zu erhalten ist es ratsam, einen Kredit Vergleich vorzunehmen. Das funktioniert schnell und unkompliziert über Kredit-Markt. Einfach die gewünschte Summe angeben, die Laufzeit und den Verwendungszweck und das beste Angebot auswählen. Den Rest erledigt der Anbieter.

Hier nachlesen ...

Vorsitzende des Digitalrats will mehr Tempo bei Digitalisierung

Die Vorsitzende des Digitalrats der Bundesregierung, Katrin Suder, hat ein Jahr nach Gründung des Gremiums …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.