EuropaNews

Krichbaum sieht Brexit-Fristverlängerung für London skeptisch

Der Vorsitzende des Europa-Ausschusses im Bundestag, Gunther Krichbaum (CDU), hat sich hinsichtlich einer möglichen Verlängerung der Frist für den Austritt Großbritanniens aus der EU skeptisch gezeigt und dafür Bedingungen formuliert. "Es müsste für eine Verschiebung klare Perspektiven und Erfolgsaussichten geben", sagte Krichbaum der "Saarbrücker Zeitung" (Dienstagsausgabe). "Wenn man mit einer Fristverlängerung eine Verständigung zur irischen Grenze erreichen könnte, kann man darüber nachdenken."

Die Diskussion über den Brexit dürfe aber nicht zu einer endlosen Hängepartie werden. "Wir beschäftigen uns in der EU ohnehin schon viel zu viel mit uns selbst. Andere Entwicklungen wie die Turbulenzen in Griechenland, der Namensstreit um Mazedonien oder der Ukraine-Konflikt verlangen ebenfalls unsere Aufmerksamkeit", sagte Krichbaum. Der CDU-Politiker appellierte an die Parlamentarier in London, "es nicht zu einem ungeordneten Brexit kommen zu lassen".

Foto: EU-Fahnen, über dts Nachrichtenagentur

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close