Lichterfest 2024: So schön waren die Flammen in Pottenstein

Am Abend des 6. Januar 2024 wurde die Stadt Pottenstein vom warmen Schein tausender flackernder Flammen erleuchtet. Das alljährliche Lichterfest war gekommen und die Gemeinde freute sich aufs Feiern.

Als die Sonne unterging, füllten sich die Straßen von Pottenstein mit Einwohnern und Besuchern, die dem Spektakel entgegenfieberten, das sich nun entfalten sollte. In der Luft lag der süße Duft von heißer Schokolade und gerösteten Kastanien, und das Lachen und Plaudern hallte über den Marktplatz.

Als die Dunkelheit hereinbrach, wurden die ersten Flammen entzündet. In allen Fenstern standen Kerzen und in den Straßen wurden Laternen aufgehängt, die einen sanften, warmen Schein über die Stadt warfen. Der Effekt war atemberaubend, als ob die ganze Stadt in ein sanftes, goldenes Licht getaucht wäre.

Aber der eigentliche Höhepunkt des Abends war das Lagerfeuer. Hoch über der Menge knisterte und funkelte der riesige Holzstapel und ließ die Glut in den Himmel aufsteigen. Die Hitze war intensiv, aber die Menge konnte nicht anders, als näher zusammenzurücken, angezogen von dem faszinierenden Schauspiel aus Licht und Hitze.

Im Laufe des Abends gingen die Feierlichkeiten weiter. Musiker spielten fröhliche Melodien und Gruppen von Freunden tanzten und sangen um das Lagerfeuer herum. Kinder rannten durch die Straßen, schwenkten Wunderkerzen und staunten über die magische Atmosphäre.

Als die Glut des Lagerfeuers schließlich zu erlöschen begann, löste sich die Menge auf. Aber die Erinnerung an das schöne Lichterfest würde sie noch wochenlang begleiten, ein Lichtblick in dem langen, dunklen Winter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert