EuropaNews

Logistik – China rührt mit der großen Kelle an

Kreuz und quer werden Rohstoffe und Waren über die ganze Welt transportiert. Die Unternehmen wollen günstig produzieren und der Konsum ist weltweit. Gestützt wird dieses System durch die Logistikbranche und hier mischen nicht nur europäische Unternehmen mit, sondern immer mehr chinesische Logistikdienstleister dringen auf den Markt.

Yun Express – ein Logistik-Unternehmen aus dem chinesischen Silicon Valley

Einige der E-Commerce-Verkäufer stellten 2014 fest, dass sie für ihren grenzüberschreitenden E-Commerce besseren Versandlösungen benötigen. Die Antwort darauf fand sich in der Gründung des YunExpress in Shenzhen, dem Silicon Valley Asiens. Die Stadt, die heute zu 100% Busse und Taxis mit Strom betreibt, ist weltweit die einzige dieser Art.

Seitdem hat sich das Logistikunternehmen weiterentwickelt und hat erhebliche Wachstumsanstrengungen unternommen. Heute gehört der Dienstleister zu den 10 weltweit führenden grenzüberschreitenden Versandanbietern für B2C-E-Commerce, auf dem weiterhin der Fokus liegt. YunExpress ist eines der wenigen Unternehmen in China, dass sich vollständig in Privatbesitz befindet und von seinen Gründern verwaltet wird.

Die Leistungen sind umfangreich und die gesamte Logistikkette, von der Übernahme der Sendung über die Sortierung in den HUB-Lagern bis hin zur Zollabfertigung an den Bestimmungsorten und dem letzten Schritt, der Anlieferung beim Kunden hat YunExpress im Blick. Während das Economy-Versand Tracking nur in China verfügbar ist. Der Versand ist übersichtlich und der Dienstleister bietet seinen Kunden diverse Möglichkeiten. So finden sie eine Yun Express Sendungsverfolgung direkt auf der Webseite des Dienstleisters oder auf einer der zahlreichen Sendungsverfolgungsportale.

Ständig auf dem neuesten Stand

Die logistischen Lieferkettenprozesse werden ständig angepasst, damit diese nicht nur den sich ständig entwickelnden Märkten entsprechen, sondern ebenfalls deren Gesetze. YunExpress schreibt über sich selbst: „Wir stellen uns den Herausforderungen wie den hohen Erwartungen unserer Kunden sowie den stetigen Änderungen der Zoll- und behördlichen Vorschriften. Was auch immer kommt, wir sind bereit.“

Das Logistikunternehmen bietet lediglich DDP-Lösungen (Delivery Duty Pay) an, bei dem sich der Empfänger keinerlei Sorgen über eventuelle Steuererhebungen machen muss. Jedes Paket, deren Versand mit YunExpress erfolgt, wird von den Versandexperten beim Zoll abgefertigt, wobei alle anfallenden Zölle / Steuern direkt dem Absender im Ursprungsland berechnet werden.

Der Logistikdienstleister arbeitet ausschließlich mit „sorgfältig ausgewählten“ Zustellern vor Ort zusammen, um so den Empfängern einen reibungslosen Ablauf zu garantieren. Ständig kommt es zu neuen Kooperationen wie bspw. DHL in Deutschland. Durch solche zuverlässigen Kooperationen verfolgt YunExpress das Ziel, das Kundenerlebnis nach einer Bestellung zu beschleunigen und die Kundendienstbelastung des Verkäufers zu minimieren.

YunExpress erleichtert seinen Kunden den internationalen Export

Der Logistik-Dienstleister erweitert sein IT-Team ständig, um so schnell und effektiv seinen Kunden die besten Lösungen anbieten und deren Anforderungen erfüllen zu können. Dabei steht der Logistikdienstleister nie still und zählt mit seinen innovativen und grenzüberschreitenden Lieferlösungen zu den Marktführern.

Da Herz von YunExpress ist ein selbstentwickeltes IT-System, das ebenfalls kontinuierlich weiterentwickelt wird. Im Laufe der Jahre führte das Unternehmen fortschrittliche E-Commerce-Zollabfertigungsprozesse ein und erweitert sein Netzwerk weltweit ständig weiter, um weiteren Destinationen anbieten zu können. Genutzt werden neueste Technologien wie RFID oder Blockchain und all das, um die besten Versand- und Liefererfahrungen bieten zu können.

Yun Express und Corona – ist es sicher Pakete aus China zu erhalten?

Das neuartige Corona-Virus hat die weltweite Wirtschaft lahmgelegt und die E-Commerce-Branche in Übersee ist davon stark betroffen. Die aus China versandten Pakete wurden von vielen Käufern aus Übersee abgelehnt, da sie besorgt sind, sich mit dem Virus zu infizieren. Viele Verbraucher versendeten oder versenden E-Mails, um die Verkäufer zu fragen, ob die Waren von dem Covid-19 Virus betroffen sind oder ob es sicher ist, diese Pakete anzunehmen.

Ist es möglich, sich mit dem Virus zu infizieren, wenn ein Paket aus China angeliefert wird? Die Antwort ist „Nein“.

Die Experten von YunExpress wissen und klären ihre Kunden darüber auf, dass es sicher ist, ein Paket aus China zu erhalten. Der Grund ist, dass die Übertragung des Virus direkt von Mensch zu Mensch erfolgt. Das heißt beim Sprechen, Husten oder Niesen spielen sowohl Tröpfchen (größer als fünf Mikrometer) als auch Aerosole (in der Luft schwebende Tröpfchenkerne kleiner als fünf Mikrometer) eine Rolle. Selbst wenn das Paket von einer infizierten Person gepackt und versendet wird, so stellt das Paket und die darin enthaltene Ware kein Übertragungsmedium dar – ganz zu schweigen davon, dass der Virus während des langen Transportzeitraums nicht überleben kann.

Darüber hinaus gibt es bis dato keine Belege für die Übertragung des Corona-Virus über aus China versendete Pakete. Der Grund dafür ist laut den US-Gesundheitsbehörden „die schlechte Überlebensfähigkeit dieser Coronaviren auf Oberflächen…….wahrscheinlich ein sehr geringes Risiko der Ausbreitung von Produkten oder Verpackungen, die über einen Zeitraum von Tagen oder Wochen bei Umgebungstemperaturen versandt werden“.

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close